[Annabelle]Der Geisterbann

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Mo Nov 26, 2012 10:30 pm

Es vergehen einige Nächte in der Annabelle so gar nichts vom Earl hört. Tiziano besucht sie eine Woche später und meint, dass Mortimer sehr wohl der Sache nachgeht, aber im Moment doch einiges mit seinem Childe zu Tun hat. Genau so sagt er es und es scheint ihm fast unangenehm darüber zu reden, er wirkt richtiggehend verstört.

Dann betritt Alfred den Raum, er hat einen Brief von Ms. Emyra Rutherdash in Empfang genommen:

Werte Mylady Derrington,

Der Earl of Trendmore berichtete mir, dass es während seiner unsäglichen Mumienauswicklung zu einer Blockade der Geister in seinem Haus gekommen sei (das sind seine Worte!!!) und er meinte eines der Amulette oder ein Ritual sei dafür verantwortlich. Da ich weder aus seinen Worten noch aus den Photographien, die er angefertigt hat irgendeinen Wissensgewinn ziehen konnte, wollte ich sie fragen, ob wir beide nicht einmal diese Angelegenheit besprechen könnten. Wäre es ihnen recht, wenn wir uns zu diesem Behufe im Elysium der Stadt treffen könnten. Dies zuminds. kann der Earl arrangieren. Teilen sie mir bitte mit, wann sie Zeit hätten.

Hochachtungsvoll
Emyra Rutherdash


Ihre Zeilen erwecken in Annabelle wieder den Eindruck, den sie schon gehabt hat, als sie die Tremere das erste Mal gesehen hat. Sie ist der Archtyp der vertrockneten Erzieherin.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Mo Dez 03, 2012 8:55 am

Storyteller schrieb: Sie ist der Archtyp der vertrockneten Erzieherin.

Ojeoje, Fräulein Rottenmeier als Vampir. Shocked
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Mo Dez 03, 2012 12:58 pm

/ooc: ja irgendwie schon. Ohoh ich fuerchte nun, dass das ihr ooc und halfic Name sein wird in der Chronicle.
BTW Du bist mit dem thread nicht wirklich gluecklich oder?
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Mo Dez 03, 2012 7:16 pm

Storyteller schrieb:/ooc: ja irgendwie schon. Ohoh ich fuerchte nun, dass das ihr ooc und halfic Name sein wird in der Chronicle.
BTW Du bist mit dem thread nicht wirklich gluecklich oder?
Das mit dem Namen wird mit Sicherheit kommen, obwohl ich es nicht forcieren werde (also am Tisch).
Ich hab gar nichts gegen den Thread, ich hab im Moment eher privat Zeitprobleme gehabt, da ich letzte Woche Strohwitwe war (d.h. tgl. um 5:30 aufstehen, damit Töchterchen in die Schule kommt, und dann halt auch den restl. Tag ohne Pause) und am WE meinen Eltern in ihrer Whg. helfen musste (mal abgesehen von UNO-Bazar und Weihnachtsspielprobe) - u.alles ist imme so weit weg von uns.

Also, nochmal im Klartext: ICH WILL hier weiterposten. Unbedingt. cheers
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Mo Dez 03, 2012 9:54 pm

/ooc: Sehr fein, wollte nur mal nachfragen.

Hört sich ja echt stressig an....
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Mo Dez 03, 2012 10:03 pm

Gerade sucht Annabelle nach einer taktvollen Weise, Tizianos Unbehagen - oder was auch immer es ist - anzusprechen, als der Butler eintritt. Leicht irritiert wendet sie sich ihm zu, nur um ihn gleich wieder zu entlassen:
"Danke Alfred, ich werde später antworten."

Den Brief legt sie auf einem Tischchen ab, dann wendet sie sich wieder dem "jungen" Mann zu.

Seltsam, was ist nur mit dir? So kenne ich dich ja gar nicht, mein Teuerster... Was nur .....

Nur ein sehr aufmerksamer Beobachter würde die Falte auf ihrer Stirn wahrnehmen, ihre Stimme verrät nichts von ihrer Beunruhigung:
"Gibt es irgendwelche Probleme mit Lord Cunningham?" Nach einem Lidschlag fügt Annabelle leise hinzu: "Etwas, das dich betrifft?"
Sie öffnet den Mund, um noch etwas zu sagen, doch hält sie inne. Den Impuls zu Tiziano zu gehen, ihn zu berühren, unterdrückt das Mädchen. Ihre kleine Hand zuckt unmerklich in seine Richtung, doch die Fesseln der Konvention halten sie zurück.

Nein, wie unschicklich! Was ist, wenn du dich dann noch unbehaglicher fühlst - und am Ende noch gehst? Ich will doch, dass du dich wohl fühlst! Ach Bruder ... ach...

Ihre Gedanken verstummen, während das Gefühl eine Färbung annimmt, die sich das Bewusstsein sich einzugestehen weigert. In den Tiefen klammert sich die Seele an die Menschlichkeit.
Kurz blickt Annabelle zur Seite. Als ihr Blick zu ihm zurückkehrt, ist sie wieder ruhig und gefasst. Ihre Mutter wäre stolz auf ihre kleine Lady. Ein aufmunterndes Lächeln soll Tiziano ermutigen, sich auszusprechen.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Mo Dez 03, 2012 10:18 pm

"Nein, keine Probleme mit dem Lord, aber der Earl ist im Moment so....anders. Ich habe ihn zwar als impulsiven, aber doch freundlichen und kultivierten Mann erlebt.
Er ist ja nun der Sire des Lords und er hat Mr. Whitfield einfach im Keller einsperren lassen. Gut, der hat auch einen ziemlichen Radau gemacht, da er sich wohl Sorgen um seinen....äh...um Lord Cunningham macht und das war schon richtig. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass der Earl Spass daran hatte ihm wehzutun."
Dann setzt er aber auch schon wieder sein strahlendes Lächeln auf und zuckt mit den Schultern, "Das sollte uns aber eigentlich nicht kümmern. Ist vielleicht seine Art ein Vampir zu sein, die er normalerweise versteckt." Er verstummt dann, aber das freundliche, aufmunternde Lächeln bleibt. Es ist seltsam, dass Annabelle es irgendwie schafft, seine Zunge zu lockern; er ihr sein Herz ausschütten kann.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Mo Dez 03, 2012 10:36 pm

Da beunruhigt dich aber noch mehr.... hast du Angst, dass Onkel Silvio auch so sein könnte?

Annabelle lässt ihre Nachdenklichkeit nach aussen durchscheinen, gibt ihr aber eine andere Richtung: "Wer hätte gedacht, dass der Earl solche Neigungen hat ... Das sollten wir uns merken. Diese Toreador geben sich immer so sensibel, und dann so etwas.... " Ihre Stimme bekommt einen besorgten Klang: "Aber sag, wie geht es dem freundlichen [köstlichen] Mr. Whitfield nun? Weilt er noch unter uns?"
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Di Dez 04, 2012 11:32 am

Der ist nicht KÖSTLICH! Der ist MEINS! ;-)
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Di Dez 04, 2012 1:10 pm

/ooc: aber das war ja das Biest in den eckigen Klammern cat.

"Ich denke schon, da der Earl ja wirklich diesen Photoband mit Gedichten herausbringen will, ansonsten wäre er sicherlich bereits tot, so wie der Earl in letzter Zeit agiert.
", sagt dann Tiziano und ist daraufhin bestürzt über seine Klarheit der Situation.
"Was ich am schlimmsten finde ist, dass der Earl, der sehr langsam an seiner Kunst arbeitet und eigentlich mit grosser Mühe, dass er eben seit dieser Sache wieder malt wie ein Besessener."

Seine Gedanken wandern weiter, aber er kann darüber nicht sprechen, nicht über die grausamen Dinge die er gesehen hat, die ein älterer Vampir im Stande ist zu tun. Aber der Earl war noch gar nicht so alt....Es sollte doch noch nicht soweit sein. Sein Herr war bei weitem älter und hatte noch keine solcher Anwandlungen gezeigt.

Er versucht wieder zu lächeln, aber diesmal will ihm das nicht wirklich gelingen
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Di Dez 04, 2012 1:19 pm

Storyteller schrieb:/ooc: aber das war ja das Biest in den eckigen Klammern cat.
Ja genau - und das war auch nur ein innerlicher Kommentar - also, Annabelle hat das nicht gesagt. Wusste nicht, wie ich das sonst darstellen sollte.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Di Dez 04, 2012 1:47 pm

Oh, da bin ich ja wirklich auf etwas gestossen! Aber was hat die Veränderung bewirkt? Die Weitergabe des Blutes?? Kann sich einer von uns dadurch so verändern? ..... Vielleicht bereut er es ja, so wie Onkel Silvio ...?.... und wendet dann diese Selbstvorwürfe, diese dunklen Energien nach aussen ? ......... Und warum bist du nun so verstört, was belastet dich daran so sehr? Ach, du Armer, wie kann ich dich nur trösten?

Annabelle versucht ihre Anteilnahme und Sorge zu verbergen, um Tiziano nicht zu beschämen. Doch gerade bei ihm sind ihre manipulativen Fertigkeiten am schlechtesten ausgeprägt, mit Ausnahme ihres Sires natürlich. "Hmmm. Meiner Erfahrung nach steigert Misshandlung die Kooperationswilligkeit eines Menschen nur unter bestimmten Umständen. Künstlerische zählen nicht dazu, würde ich meinen. Ob der Earl sich da wohl einen grossen Dienst erwiesen hat?" Verständnislos schüttelt sie leicht den Kopf. "Jemanden, der in meinem Haus wütet, in den Keller zu sperren ist wohl gerechtfertigt. Selbst ihn in Rage ob solcher Impertinenz zu zerfetzen wäre nachvollziehbar, aber ihn zu misshandeln und sich daran zu erfreuen .... " Ein Ausdruck von Verachtung legt sich über die kindlichen Züge. "Interessant, wie der junge Lord darauf reagiert - und ob es ihn überhaupt noch interessiert. Seltsam, diese Wesensveränderung. Oder zeigt sich da nur etwas von des Earls wahrer Natur?"

Kann ein Vampir, dessen Existenz schon lange währt, den Verstand verlieren? Das sollte ich wohl Onkel Silvio fragen.

Das, was Annabelle noch wissen möchte, wagt sie nicht zu fragen.

Wieso geht es DIR so schlecht bei dem allen?
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Di Dez 04, 2012 5:32 pm

"Das genau ist die Frage, vielleicht ist es seine wahre Natur. Aber das alles geht mich eigentlich nichts an", sagt er dann. Er scheint gemerkt zu haben, dass sie der Sache zuviel Bedeutung zugemessen hat, sich sorgt, und das möchte er nicht.

Er fängt an sich zu verschliessen, "Vielleicht sollten wir über etwas Erfreulicheres reden?"
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Di Dez 04, 2012 7:27 pm

Annabelle bemerkt seine Reaktion. Sie fühlt den gemeinen Stich der Zurückweisung und zieht sich nun selbst auf das sichere, wenn auch seichte, Terrain der Etikette zurück.

Mit einem entzückenden Lächeln wendet sie sich an den blonden Jüngling: "Dann erzähle mir doch etwas Schönes. Erhelle mir das Dunkel dieser Nacht!" Dann fällt ihr noch etwas ein, ein kurzes, erschrockenes Einatmen: "Ich bin eine schreckliche Gastgeberin! Darf ich dir etwas anbieten?"
Mit einem anmutigen kleinen Hopser hüpft sie vom Sofa, geht geschäftig zum Servierwagen und hantiert mit den Karaffen. Sie riecht an einer von ihnen, dann an einer anderen. "Port? Oder vielleicht einen Brandy? Wir haben hier sicher noch anderes, aber ich habe vergessen, welche Köstlichkeiten Alfred hier aufbewahrt...." In der einen Hand bereits eines der kristallenen Gläser macht sie eine einladende Handbewegung.

Während dieses oberflächliche Geplänkel stattfindet, arbeitet es in Annabelles Gedanken weiter:

Er hat sich verändert .... arbeitet und malt wie besessen .... ist das seine wahre Natur? ....

Ein neuer Gedanke keimt, treibt aus:

.... Ist es SEINE Natur? ..... Was ist, wenn es nicht seine wäre? Ist das denn überhaupt möglich? Kann ein Geist in einen Vampir fahren?
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Di Dez 04, 2012 9:06 pm

"Ein Port wäre nett!", sagt Tiziano und eilt zu Annabelle um ihr bei der Suche zu helfen.

Dann plötzlich meint er, "Weisst Du was wirklich lustig ist, wenn ich mit der Kamera ein Photo von einem Ort mache an dem auch Menschen sind, dann verhalten sie sich alle total anderes. Ihre Haltung wird gerader, ihre Gesichter edler - es ist eigentlich schade, dass die Photographie so langsam ist. Es wäre herrlich sie plötzlich mitten indem was sie gerade tun auf der Photoplatte einzufangen, aber bis ich die Kamera aufgestellt habe, haben sie auch schon ihre Posen eingenommen"
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Mi Dez 05, 2012 1:02 am

Den Portwein hat Annabelle bereits identifiziert gehabt, ist es doch die einzige Flasche, deren Inhalt die Farbe alten Blutes hat, wenngleich der Geruch eher unangenehme Assoziationen auslöst. Sie hatte als Kind einmal von so einer Karaffe genascht, woraufhin sie sich heftig übergeben hatte müssen. Danach war sie ein kleines Häuflein Elend gewesen und hatte das Gefühl gehabt, sterben zu müssen.

Seltsam, wenn ich jetzt ein paar Schlucke nehmen würde, wäre es auch nicht viel anders. Nur peinlicher, da man nun erwarten kann, dass ich klug genug wäre, es nicht zu versuchen.

Fasziniert beobachtet die Vampirin, wie Tiziano den Duft des Getränks inhaliert, sich seine Pupillen leicht weiten durch die Vorfreude auf den Genuss, bevor er dann seinen ersten Schluck nimmt. Ein Bild des Lebens. Und dennoch schon so alt.

Wer von uns beiden wohl das bessere Los gezogen hat ....

Du! Du kannst dir jederzeit dieses Leben nehmen! Die weiche Haut an seinem Hals aufreissen und dieses Pulsieren einsaugen - was für eine wunderbare Idee!
Wie ein heisses Reissen erklingt die Bestie in ihrem Inneren, Geifer triefend.

Vergiss es!
Ein Peitschenschlag, eiskalt und tödlich, weist sie in ihre Schranken. Erst gestern Nacht hat sich die Vampirin genährt, so dass sie das Monster in ihr ohne Probleme beherrschen kann.

"Du könntest doch deine Apparatur schon im Vorfeld, verborgen aufstellen, und dann wie ein Jäger auf der Pirsch deiner Beute auflauern. Wäre das nicht möglich?" Das Gedankenspiel um eine Jagd, sei sie auch unblutiger Natur, ist erregend. Ein Lächeln umspielt Annabelles Lippen. "Oh! Wie wäre es bei einer der Seancen! Wir könnten ein Bild so präparieren, dass du dich in einem geheimen Kämmerchen verbergen und durch ein Loch in der Leinwand spähen kannst. Wie die Spione bei Hofe!" Vor Aufregung über das amüsante Spiel klatscht das Mädchen in die Hände. Im Moment sind alle tiefschürfenden Gedanken beiseite gewischt.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Mi Dez 05, 2012 3:44 pm

"Ohja, das ist eine hervoragende Idee!" meint Tiziano breit grinsend und man sieht, dass er sich in Gedanken schon einen Plan davon macht, dann faellt ihm was ein, "Naja aber ein Loch sogross wie das Objektiv wird wohl nicht reichen. Der Blitz wird wohl kaum den Raum erhellen, ausser ich bringe das Magnesiumspulver des Blitzes vorher in den Raum....aber irgendjemand muss es dann zuenden." Er ueberlegt, "und spaetestens dann sind alle boese auf mich, dass ich sie ohne ihr Wissen photographiert habe."

Der Blitz....er soll uns nur ja nicht mit diesem Ding zu nahe kommen, knurrt das Biest.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Mi Dez 05, 2012 5:32 pm

Ganz kurz kneift Annabelle die Augenbrauen zusammen, ein Anflug von Bockigkeit huscht über ihr süsses Gesicht. Wenn Tiziano nicht wüsste, wieviele Jahre ihre Existenz bereits zählt, könnte er meinen, es mit einem Kind zu tun zu haben.
"Kommst du nicht ohne diesen dummen Blitz aus? Der ist so furchtbar hell und stinkt und zischt, beinahe als wäre er direkt dem Höllenschlund entwichen. Ich kann ihn nicht leiden. Wir könnten doch viele Kerzen aufstellen, dann ist es auch hell."

NEIN!!! Ein Flammenmeer rund um uns! Allein der Gedanke daran lässt die Bestie in Annabelles Innerstem erbeben.

Doch Annabelle hat sich das in den Kopf gesetzt. Sie WILL einfach, dass ihre geniale Idee funktioniert, so Nebensächlichkeiten wie physikalische Notwendigkeiten oder Urängste interessieren sie nicht.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Mi Dez 05, 2012 8:08 pm

"Hmm, ich fuerchte fast, dass ich so zuwenig Licht in die Kamera bekomme und somit die Platte verderben wuerde. Aber vielleicht mit Kerzen und Spiegel, hmmm...." sagt Tiziano nachdenklich, gefesselt nun von der Idee die Technologie an ihre Grenzen zu fuehren. "Vielleicht koennten wir das mal ausprobieren, ob ich mit einem Spiegel, das Licht der Kerzen so buendeln kann, dass ich einen sehr hellen Hintergrund bekomme. Im direkten Sonnenlicht brauche ich ja auch keinen Blitz. Sollen wir das gleich einmal testen. Einfach zu sehen, wieviel Licht ich bekomme"

Seine Wangen roeten sich vor Aufregung, das Blut fliesst nahe an der Hautoberflaeche, der Geruch intensiviert sich. Es schnuppert.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Mi Dez 05, 2012 10:33 pm

Ein unwillkürlicher, tiefer Atemzug holt den männlichen, den LEBENDIGEN Geruch in Annabelles Nase. 'Aaaah...'
'Ja, ja', ungeduldig fegt das Mädchen diesen störenden Einfluss beiseite. Voller Energie, ebenso erregt von dieser Idee wie ihr Gegenüber, fasst sie mit beiden Händen Tizianos. Sie drückt sie, ihre Übereinstimmung festigend, und strahlt ihn an:" Ja, lass uns das versuchen!"
'Er ist so warm.' 'Genau.' Doch Annabelles Streben hat ein anderes Ziel. Schwungvoll löst sie den Kontakt wieder und eilt mit wehendem Haar und Kleid zur Klingelschnur, läutet nach dem Butler.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Mi Dez 05, 2012 10:46 pm

Alfred kommt dann auch gleich herein, "Was kann ich für sie tun Mylady?" und verneigt sich leicht.

Tiziano fängt in der Zwischenzeit an, alle Kerzenleuchter im Raum an einem Ort zu sammeln. Diese Tätigkeit löst bei Alfred eine hochgezogene Braue aus, aber er schweigt.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Do Dez 06, 2012 6:28 am

"Alfred, wir brauchen mehr Licht in diesem Raum, mehr Leuchter und Spiegel," fordert Annabelle. "Und bringen Sie Mr. deLucas photographische Apparatur! Wir machen ein Experiment."
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Do Dez 06, 2012 1:37 pm

/ooc: Die Photoausruestung gehoert eigentlich dem Earl, er hat sie Tiziano nur geborgt.

Alfred, der jetzt den Zusammenhang zwischen Tizianos Handlungen und dem Experiment sieht, nickt und meint, "Sehr wohl!" und faengt dann an, die Anweisung weiterzugeben. Bald darauf beginnen die Angestellten alle Kerzenleuchter und Spiegel in den Raum zu tragen. Alfred dreht alle Gaslampen in dem Raum auf, den grossen Luster und auch die kleineren Tischlampen.

Es ist ein komisches Gefuehl sich nicht im Spiegel sehen zu koennen und auch das Biest fuehlt sich unbehaglich, ob es an den Spiegeln oder der drohenden Helligkeit liegt ist schwer zu sagen.

Tiziano faengt an die Lichtquellen und die Spiegeln zu positionieren, um einen Teil des Raums; neben dem Kamin auszuleuchten.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Do Dez 06, 2012 11:20 pm

/ooc: Wem die Ausrüstung gehört ist Annabelle absolut gleichgültig.

Während die Leuchter und Spiegel gebracht werden zieht sich Annabelle in den Nebenraum zurück. Eigentlich gibt es in ihrem Hause relativ wenige Spiegel, denn diese Leere dort zu sehen, wo eigentlich ihr eigenes Abbild sein sollte, hält die Vampirin fast nicht aus. Für sie fühlt sich das beinahe so an, als wäre sie einer der Geister, die eigentlich nicht mehr auf dieser Erde wandeln sollten - jemand, der nicht mehr hierher gehört. Und das ist auch der Grund, warum sie aus dem Raum geht, als die grosse Geschäftigkeit ausbricht. Mal abgesehen davon, dass sie sich auch nicht so vor Sterblichen zeigen möchte.

Sie geht also im Nebenraum ungeduldig auf und ab. Um sich die Zeit zu vertreiben, zupft sie hier ein Deckchen und dort eine Blume in einer Vase zurecht. Sie rückt Nippes auf einem Sideboard hin und her und spielt mit ihren Locken. Die ganze Zeit hört sie die Menschen im Nebenraum herumgehen und Alfred und Tiziano, die Anweisungen geben. Das alles macht Annabelle ein wenig nervös. Ausserdem fühlt sie sich allein.

'Wann sind die endlich fertig?'

Plötzlich hält sie in ihrem fahrigen Getue inne, öffnet sich in den Raum hinein und sagt mit ruhiger, fragender Stimme: "Sophia, sind Sie da?" An den Rändern ihrer inneren Wahrnehmung fühlt das Mädchen aber noch dieses nervöse Beben.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Fr Dez 07, 2012 2:58 pm

Annabelle fuehlt wie sich der Raum um sie zu dem Bewusstsein Sophias verdichtet, "Ja, ich bin hier!", spuert sie schliesslich.

Aus dem Raum daneben klingt noch immer geschaeftiges Treiben. Alfred meint dann, dass der Raum nun hauptsaechlich warm und stickig waere, worauf im Tiziano raet doch einfach das Fenster zu oeffnen. Man hoert ihm an, dass er genauso ungeduldig wie Annabelle auf das Ergebnis wartet.

Also Sophia Tizianos Stimme hoert laechelt sie leicht.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten