[Mycroft]Die grüne Fee

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: [Mycroft]Die grüne Fee

Beitrag  Mycroft McEwan am Sa Dez 29, 2012 8:15 am

Mycroft Blick wandert auf die Uhr, um abzuschätzen, wann das Zusammentreffen lange genug gedauert hat um keine Aufmerksamkeit zu erregen. Der Vampir ist positiv überrascht, das sie das Ganze so gut verkraftet hat.
Seine Wahrnehmung richtet sich nach innen, um die Wirkung, die das mit Absinth versetzte Blut auf ihn hat, möglichst genau festzuhalten, während er nur halb auf die Liebkosungen achtet, die sie ihm angedeihen lässt.
avatar
Mycroft McEwan

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 26.11.12
Ort : Glostershire

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Mycroft]Die grüne Fee

Beitrag  Storyteller am Sa Dez 29, 2012 1:24 pm

Das herausragendste Merkmal ist die Verlangsamung des Denkens. Zusammenhänge die er normalerweise in Bruchteilen einer Sekunde erkennt, sickern nun langsam, wie durch dicken Sirup in sein Gehirn. Es ist ein sehr sehr interessantes Phänomen während das Blut ihm Leben und Vitalität schenkt, scheint der Absinth zumindestens die geistigen Anteile zu verringern- fast ähnlich wie Laudanum. Der Vorteil ist allerdings, dass er so Zeit hat Einzelheiten zu geniessen. Es scheint fast so als wäre er Sauseschritt der Zeit* zu einem gemächlichen Schrittempo geworden.

*special thanks an W. Busch.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Mycroft]Die grüne Fee

Beitrag  Mycroft McEwan am Di Jan 01, 2013 9:32 am

Mycroft genießt es, die Eindrücke seiner Umgebung verlangsamt wahrzunehmen. Es ist ihm angenehm zwischen der Welt und seinem scharfen Verstand eine Schutzhülle zu haben, so wie eine Raupe, die sich in einen Kokon einspinnt.
Er lässt sich lange treiben, gesättigt (wenn auch nie ganz) und zufrieden. Erst nach einiger Zeit beginnt er, sich aus der Umarmung seiner Begleitung und seiner Passivität zu befreien, um seinen Heimweg anzutreten. Er hinterlässt der Frau den abgesprochenen Obulus plus etwas extra, und begleicht auch beim Wirt die Schulden für den Abend.
Danach macht er sich auf den Heimweg, während die Nacht schon beginnt, heller zu werden.
avatar
Mycroft McEwan

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 26.11.12
Ort : Glostershire

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Mycroft]Die grüne Fee

Beitrag  Storyteller am Di Jan 01, 2013 5:58 pm

Seine Begleitung sagt dann noch bevor er geht, "Du weißt wo du mich finden kannst, solltest du wieder der Einsamkeit entfliehen wollen." Es wäre auch töricht von ihr gewesen, wenn sie nicht versuchen würde, ihn als Stammkundschaft zu gewinnen.

Draußen hilft Mycroft die Kühle wieder zu seinem alten Selbst zu kommen, da der Rausch langsam abklingt und das Biest einigermaßen zufrieden ist.

/ooc: möchtest du noch etwas in dem Thread machen. Eine zweite "Versuchsreihe" in einer anderen Nacht vielleicht?
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Mycroft]Die grüne Fee

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten