[Jonathan]Schatten des Tages

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Jonathan]Schatten des Tages

Beitrag  Storyteller am Di Jan 22, 2013 5:03 pm

Während die Ghoule oben anfangen ihr Frühstück zuzubereiten (wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass Hund nur darauf wartet etwas zum Fressen zu bekommen und sich nicht an der Zubereitung beteiligt) sinken die Vampire hinab in die ewige Dunkelheit. Doch bei Jonathan blieb ein Teil oftmals wach und quälte ihn und so ist es auch heute ...

... Er steht am Weg, der von der Hauptstrasse zur Fabrik führt. Nichts lässt darauf schliessen, dass etwas nicht in Ordnung ist, nur Jonathan spürt das etwas Schlimmes bevorsteht. Langsam setzt er eine Schritt nach dem anderen. Dann sieht er sie. Ein Zug von Leuten die sich von rechts der Fabrik nähern, lodernde Fackeln in ihrer Hand. Trotz der Entfernung fürchtet der träumende Vampir die tödliche Macht des Feuers.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Jonathan]Schatten des Tages

Beitrag  Jonathan Flint am Fr Jan 25, 2013 3:52 pm

Feuer - früher ein Zeichen von Wärme, Geborgenheit, Heimkommen zu seiner Familie, zu seiner Frau, die schon mit dem Abendessen auf ihn wartete, wenn er vom Feld kam.

Feuer - seit dem Brand in der Fabrik ein Zeichen für Verlust, Trauer, Einsamkeit.

und jetzt: Schrecken, Furcht, Gefahr!

Selbst in seinem Träumen, die immer wieder vom Feuer handeln, kann er der Angst, die tief in ihm verwurzelt ist, nicht Herr werden. Und doch weiß er, dass etwas Schreckliches passieren wird, wenn er die Männer nicht aufhält!

"Bleibt stehen, tut das nicht!" Jonathan hebt einen Stein auf, um ihn auf einen der Anführer zu werfen, auch wenn die Entfernung groß ist.
avatar
Jonathan Flint

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 18.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Jonathan]Schatten des Tages

Beitrag  Storyteller am Fr Jan 25, 2013 6:52 pm

Auch wenn die Entfernung eigentlich fast zu weit ist, um von der Gruppe gut gehört zu werden, dreht sich der Anführer zu Jonathan um und er erkennt, dass es sich um die Männer aus dem Wald handelt. Das sie eigentlich tot sind fällt ihm im Moment nicht ein oder auf.

Der Mann grinst nur und deutet dann seiner Schar, weiter zur Fabrik zu gehen.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Jonathan]Schatten des Tages

Beitrag  Jonathan Flint am Di Jan 29, 2013 3:34 pm

Jonathan ist hin und her gerissen.
Einerseits sieht er die Möglichkeit, den Tod seiner Familie zu verhindern, wenn er die Männer aufhält!
Andererseits weiß er, was das Feuer mit ihm tun wird, wenn er den Männern zu nahe kommt.

Dann hat er eine Idee... er wird versuchen, an der Gruppe vorbei zu kommen, schneller bei der Fabrik zu sein, als sie, und die Arbeiter warnen.
Dazu muss er nur in einem weiten Bogen um die Männer herum...
avatar
Jonathan Flint

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 18.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Jonathan]Schatten des Tages

Beitrag  Storyteller am Di Jan 29, 2013 4:33 pm

Es ist eine gute Idee und er fängt an loszulaufen, um so schneller als die Männer bei der Fabrik zu sein und am Anfang ist auch alles in Ordnung. Nach einigen Metern jedoch merkt er, dass er kaum noch von der Stelle kommt, er läuft und läuft. Andere traumartige Absonderlichkeiten fallen ihm auch auf. Auch wenn er die nahenden Männer plötzlich nicht mehr sehen kann, so weiss er doch dass sie da sind. Die Fabrik wirkt seltsam verzerrt, grösser als in der Wirklichkeit, aber auch baufälliger und da sieht er auch schon die ersten Steine zu Boden fallen. Dachschindeln gleiten ab und zerschellen am Boden.....
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Jonathan]Schatten des Tages

Beitrag  Jonathan Flint am So Feb 03, 2013 5:51 pm

Die Fabrik, sie, wird einstürzen! Und all die Arbeiter und auch seine Familie begraben!
Er muss sich beeilen!
Wie so oft in einem Traum - je mehr man sich beeilt, desto langsamer nähert man sich seinem Ziel!
Oder liegt es an dem Gewicht, dass Jonathan in seinem Rücken spürt? Zuerst denkt, er, es seien die Schaufeln und die Plane, mit denen er aufgebrochen war, um... ja, warum? Egal?
Aber dann bewegt sich plötzlich das Bündel auf seinem Rücken! "Papa... mir ist so heiß!"
avatar
Jonathan Flint

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 18.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Jonathan]Schatten des Tages

Beitrag  Storyteller am So Feb 03, 2013 7:21 pm

Und plötzlich ist Jonathan in der Fabrik, sein träumender Verstand wundert sich nicht darüber. Von draussen hört er fallenden Ziegeln und Schindeln und dann hört er von vorne die Männern, die mit den Facken hereingestürmt kommen. Die Arbeiter schreien vor Angst, als sie die Angreifer bemerken.

Jonathan bemerkt die Bewegungen seines Kindes im Rücken, dass sich zusammenkrümmt, so als würde es sich so vor dem Unheil schützen können,
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Jonathan]Schatten des Tages

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten