[Annabelle]Seancen

Seite 14 von 17 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16, 17  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Mo Jun 09, 2014 11:27 pm

Ihr ganzes, kurzes sterbliche und jahrzehntelanges darauffolgende Leben ist Annabelle dahingehend erzogen worden, einer Vaterfigur Respekt und Gehorsam entgegenzubringen, erst ihrem Papa und dann ihrem Sire. Sie liebt und vertraut ihrem Onkel und deshalb will sie auch gehorchen, auch wenn sie angesichts des Kommenden von Furcht erfüllt ist. Sie nimmt all ihren Mut zusammen, um diese paar Schritte zu tun. 'Er kann es auch aushalten. Es sind nur Schmerzen.' Sie möchte sich vor ihm keine Blösse geben und sie will, dass er stolz auf sie ist. Die kleine Vampirin beisst die Zähne zusammen, macht sich bereit für den Schmerz und wirft sich förmlich über die Schwelle der Kapelle. Ihr Schwung trägt sie darüber und verhindert, dass sie instinktiv im letzten Moment noch davor zurückschrecken kann.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Di Jun 10, 2014 8:54 pm

Tiziano, der hinter Silvio gestanden ist tritt hervor, sollte es nötig sein, möchte er seine Schwester auffangen. Er ahnt, was sie empfinden muss und Sorge zeichnet sich in seinem Gesicht ab.

ARRGGG, das Biest brüllt innerlich vor Schmerzen, als der wahre Glaube in der Kapelle sich um Annabelle schliesst. Am liesten wäre es geflüchtet, aber dort an der Schwelle steht nun Silvio, mit Weihwasser und lateinischen Worten versucht er den Geist zu bannen. An diesem will das Biest nicht vorbei, denn sein Wesen strahlt nun ebenfalls diese schmerzenverursachende Macht aus. Der Preis dafür ist hoch, seine aufrechte Haltung wirkt nun zu angespannt, als natürlich zu sein, alles in ihm scheint sich wehren, sich eigentlich vor Schmerzen zu krümmen.

Das Geistfragment, das kein Bewusstsein besitzt, sondern nur die Emotion vergeht in diesem Angriff nach einigem Widerstand. Noch immer dringen die Worte ihres Onkels an Annabelles Ohr, Weihwasser wird nach draussen verteilt. Einige Tropfen des Aspergills werden nicht nach draussen befördert, sondern landen zischend auf der Hand des alten Lasombras, oder harmlos auf dessen Kleidung. Genau vor diesen Verletzungen wollte er Annabelle schützen. Die Worte, nun nur noch mit zitternder Stimme vorgetragen, enden in einem sehr leisen, sehr schwachen Amen.
Dann sinkt der doch ansonsten so starke Vampir erschöpft zu Boden.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Di Jun 10, 2014 10:17 pm

Annabelle kann ein Aufkeuchen nicht unterdrücken, als der Schmerz dann kommt. Sie taumelt ihrem Wahlbruder förmlich in die ausgestreckten Arme, knickt kurz ein, bevor sie sich wieder fangen kann. Sie atmet mehrmals ein und aus, versucht den Schmerz ein wenig zur Seite zu schieben, um wieder handlungsfähig zu sein. Da fällt ihr auf, dass sich ihre Finger förmlich in Tizianos Arme krallen, und sie löst ihren Griff.
Die Vampirin kann eigentlich nicht viel mehr tun als dazustehen und zuzusehen, während sie versucht, den Schmerz und die fast überwältigende Angst in Zaum zu halten. Auch ihre Körperhaltung zeigt nur zu deutlich diese unglaubliche Anspannung.
Sie beobachtet wie ihr Onkel unmenschliche Qualen leidet und dennoch fortfährt, immer weitermacht. Ihn so zu sehen ... Von Annabelle unbemerkt ziehen einige Tränen blutrote Spuren über ihre bleichen Wangen. Und dann sinkt er zu Boden. Ein erstickter, kleiner Schluchzer entringt sich ihrer Kehle. Ihre Bewegungen sind steif von der Anspannung, als sie an die Seite ihres Sires eilt. "Bitte, Onkel, Sie haben Ihr Ziel erreicht, nun müssen Sie diesen Raum verlassen", bringt sie mit zittriger Stimme hervor. Das Mädchen greift mit äusserster Vorsicht und unter Aufbringung ihrer ganzen Willenskraft /ooc: das beschliesse ich jetzt einfach so, weil es dramaturgisch so gut passt / nach dem silbernen Weihwassersprenger und dem Gefäss, um sie an ihren Bruder weiterzureichen. Anschliessend möchte sie ihrem Sire aus der Kapelle helfen.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Sa Jun 14, 2014 3:21 pm

Tiziano eilt zu ihr, um ihr das Gefäss und den Aspergill so schnell wie möglich abnehmen zu können und stellt beides dann möglichst schnell auf eine Bank ab. Er muß natürlich ebenfalls zu seinem Domitor eilen, aber dem steht es ohnehin nicht im Sinn noch länger in der Kapelle zu verweilen und hat Annabelles Hilfe sehr gerne angenommen. Der alte Lasombra ist zwar etwas wackelig auf den Beinen, aber sein Wille (man könnte es auch Starrsinn) nennen, erlauben ihn doch mit der Hilfe seines Childes auf die Beine zu kommen und aus dem geweihten Raum zu taumeln.

Hinter sich spürt Annabelle nur noch den Schmerz des Bildes, der intenisiviert wird, durch die Einsamkeit, die sich nun um es legt.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Sa Jun 14, 2014 4:28 pm

Es ist, als ob sie in einen kühlen See eintauchte. Als sie die Schwelle überschreiten, und der allumfassende Schmerz und die Angst mit einem mal abfallen, ist die Erleichterung so gross, dass Annabelle kurz schwankt. Sie fängt sich allerdings sofort wieder und geleitet ihren Onkel in die Bibliothek, wo ein gemütlicher Lesesessel seiner harrt. Nachdem er Platz genommen hat, begibt sie sich zu dem zweiten Sessel und lässt sich ebenfalls nieder. Da sie so klein ist, bleibt ihr die Stütze der Rückenlehne versagt, obwohl es sie im Moment sehr danach verlangen würde. Also sitzt sie, wie es sich für eine Dame geziemt, mit geradem Rücken an der vorderen Kante der Sitzfläche. Dann wartet sie vorderhand einmal ab, welche Wünsche oder Anweisungen ihr Sire an Tiziano hat. Vor lauter Erschöpfung ist sie sich bisher noch gar nicht der blutigen Spuren in ihrem Gesicht bewusst geworden.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Fr Jun 20, 2014 7:29 pm

Das Sitzen und die Momente der Ruhe scheinen Silvio deLuca zu erfrischen, obwohl das ja ob seiner vampirischen Natur so nicht möglich ist. Dann blickt er auf und sieht zu Annabelle und dann zu Tiziano. Sie sieht seine dunklen Augen funkeln, fast konnte man den Schalk darinnen sehen. Es wird in diesem Moment klar, daß er so schlimm und schmerzhaft die Szene auch gewesen war, doch Freude empfunden hatte. Wahrscheinlich ist das normale Unleben unendlich langweilig für ihn...

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Sa Jun 21, 2014 7:38 pm

Annabelle ist da doch etwas anders gestrickt. Sie ist im Moment zwar erleichtert, dass das Bild samt Bewohner in der Kapelle verstaut ist, jedoch hätte sie auf das Drumherum gut und gerne verzichten können und fühlt sich nun, nachdem die Anspannung von ihr abgefallen ist, einigermassen  ausgelaugt. Allerdings möchte sie sich das nicht anmerken lassen. Sie lächelt und will gerade zum Sprechen ansetzen, als sie das Spannen bemerkt, das das trocknende Blut auf der Haut ihrer Wangen verursacht. Unwillkürlich zuckt ihre Hand Richtung Gesicht und kurz ist sie verwirrt. Dann schlussfolgert sie halb, halb erinnert sie sich nun doch, dass sie wohl geweint hat. Natürlich ist ihr dieses Zeichen der Schwäche jetzt ziemlich peinlich. Beschämt darüber und gleichzeitig wütend auf sich selbst, schlägt Annabelle die Augen nieder und sagt mit leiser Stimme: "Mylord, wenn sie verzeihen, würde ich mich nun kurz entschuldigen, um mich ein wenig frisch zu machen." Ohne eine Erwiderung abzuwarten rutscht sie von der Stuhlkante und geht zur Tür. Dabei vermeidet sie nicht nur den Blickkontakt mit ihrem Sire  sondern weicht auch Tiziano aus.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Di Jun 24, 2014 12:05 pm

Die beiden Herren jedoch scheinen noch von den aufregenden Dingen in Beschlag genommen zu sein und es ist wohl auch kein Zeichen von Schwäche in ihren Augen, dass sie blutige Tränen an ihren Wangen hat. Auf jeden Fall mein ihr Sire, "Annabelle, haben Sie vielen Dank für ihre Hilfe. Die Angelegenheit hätte ohne ihre Fähigkeiten übel ausgehen können". Dann nach einer sehr kurzen Pause meint er zu Tiziano, "Und wir sollten dem Vorbild der Dame folgen. Ich sehe ja wohl wirklich furchtbar aus!" Annabelle kann im Hinausgehen, aber richtig das frohe Lächeln in der Stimme ihres "Onkels" hören. Es dürfte ganz ein Abend nach seinem Geschmack gewesen sein.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Mi Jun 25, 2014 7:06 am

'Ohne meine Fähigkeiten hätte es diese Angelegenheit wohl kaum gegeben', denkt die kleine Lasombra bei sich, laut sagt sie jedoch: "Ich bin froh, wenn ich mich als nützlich erweisen konnte." Ihrer Stimme fehlt das Aufgekratzte gänzlich. Annabelle wünscht eher, sie hätte niemals, am eigenen Leib noch dazu, miterleben müssen, welch Buße ihr Onkel sich für die Erschaffung seines Childes, sie selbst, auferlegt hat. Sie fühlt sich schrecklich, weil er wegen ihr so leiden muss, andererseits möchte sie ihn umso mehr mit Stolz auf sie erfüllen, ihn nicht enttäuschen, sich seiner würdig erweisen. Und dann ist da noch die Tatsache, dass sie bei weitem nicht so hilfreich gewesen ist, wie sie es gerne gewesen wäre. Es ist ungemein frustrierend, die Geister zwar wahrnehmen und mit ihnen kommunizieren zu können, ihnen jedoch ausgeliefert zu sein, wenn sie ihr Böses wollen. Tief in sich spürt sie ihre innere Bestie, der diese Hilflosigkeit ebenfalls absolut zuwider ist.
Mit einem Nicken verlässt Annabelle die Bibliothek und lässt sich in ein Gästezimmer führen, wo man sie mit einer Waschschüssel und einem weichen Handtuch versorgt. Sorgfältig reinigt sie ihr Gesicht, wobei das Wasser immer mehr einen rostroten Farbton annimmt. Zwischendurch bleibt ihr Blick an dem Schauspiel hängen, wenn sich die angetrockneten blutigen Partikelchen im Wasser wieder verflüssigen und die rotbraune Farbe wie kleine Schleier sich ausbreitet. 'Das ist also meine Kraft .... meine Macht über die Menschen und den Tod....' Ungemein faszinierend, gleichzeitig jedoch ein wenig banal erscheint ihr das, wie ein Zaubertrank, der, obgleich unsagbar mächtig, dennoch ein Trank bleibt, eine Flüssigkeit, eine Substanz, die nicht mit der Komplexität des menschlichen Geistes und dem Wunderbaren eines lebenden Wesens zu vergleichen ist. 'Und doch verdanke ich es dir, überhaupt noch ich zu sein.....' **  

Schliesslich reisst sich die kleine Vampirin wieder von diesem Anblick los, vollendet das Reinigungswerk und kehrt in die Bibliothek zurück.


** /ooc: Das ist der Moment, in dem sich zur Abwechslung mal Annabelles Biest die Stirn hält und den Kopf schüttelt. Wink
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Mi Jun 25, 2014 6:00 pm

Sie ist einen Moment in der Bibliothek alleine. Ihr Sire ist sicher noch damit beschäftigt, sich ebenfalls zu reinigen. Tiziano ist daher sicherlich bei ihm. Doch plötzlich hört sie Geräusche aus der Kapelle, irgendjemand ist dort zugange. Es sind sicher keine telekinetischen Fähigkeiten des gefangenen Geistes, denn wenn sie sich konzentriert, dann merkt sie seine stille Agonie, die ihm sein neuer Aufenthaltsort bereitet. Nein, irgendjemand geht dort um und sie ist sich ziemlich sicher, dass es ein lebendes Wesen ist....

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Do Jun 26, 2014 7:29 am

'Was...?' Voller Argwohn doch leiser Sohle verlässt Annabelle wieder die Bibliothek, um Nachschau zu halten, wer sich da in der Kapelle zu schaffen macht. So lautlos als möglich schleicht sie sich heran. Zwar drängen ihre Instinkte darauf Abstand zu halten, noch zu frisch ist die Erinnerung an die erlittenen Schmerzen, doch Neugier und das Wissen, das hier nun eigentlich niemand sein sollte, sind stärker.

/ooc: Stealth+Dex: 2,4,6,6,8
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Sa Jun 28, 2014 3:02 pm

Ganz leise, ohne Geräusch schleicht sie zu der Kapelle und sieht dort den Butler. Er scheint, auch wenn das eigentlich nicht seine Aufgabe ist, aufzuräumen. Immer wieder wandert sein Blick zu dem Bild, dabei sieht sie einen Grossteil des Gesichts und das drückt Verwunderung aus. Warum hängt ein Bild mit so einem Inhalt an einem Ort der Gott geweiht ist, scheint diese Miene zu fragen. Dann ist aber seine Neugierde befriedigt, denn er wendet sich wieder dem Ausgang zu, hinter dem Annabelle hervorspäht.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am So Jun 29, 2014 6:29 am

Die Wahrscheinlichkeit, dass er sie bereits gesehen hat, ist recht hoch. Annabelle hat jedoch keine Lust auf ein Gespräch, daher dreht sie sich einfach um und geht. Zugegeben, das erste Stück, wenn der Butler sie wahrscheinlich noch nicht sehen kann, sind ihre Schritte recht flott. Sie kehrt also in die Bibliothek zurück und stellt sich ans Fenster, wobei sie nur halb wahrnimmt, was da zu sehen ist, denn ihre Gedanken sind bei dem eben Passierten. 'Hoffentlich ist er jetzt nicht fasziniert oder so von diesem Bild.... Die kleine Lasombra ist besorgt, dass sich der Butler das Bild womöglich immer wieder mal ansehen möchte, und wer weiss, ist der geweihte Boden ausreichend, um den Geist in Schach zu halten? Womöglich gewöhnt er sich mit der Zeit daran, und falls es ihm gelänge dann einen Sterblichen dazu zu bringen, das Gemälde wegzubringen, nicht auszudenken!' Annabelle ist sich sicher, dass jener Geist dann sich aufs fürchterlichste zu rächen trachten würde. 'Es wäre besser gewesen, der Earl hätte einer Vernichtung des Gemäldes zugestimmt.'
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am So Jun 29, 2014 8:24 pm

Ihre Gedanken werden dann unterbrochen, als ihr Sire und Tiziano die Bibliothek wieder betreten. Tiziano hat nun doch die eine oder andere Frage und der Moment in dem er von plötzlich Wut übermannt worden ist, scheint ihm doch auf der Seele zu brennen. Silvio de Luca erklärt ihm jedoch, dass er in diesem Moment wohl unter dem Einfluss des anderen Geistwesen gestanden hat, aber dass Lady Annabelle in dieser Sache sicherlich Genaueres zu berichten weiss. So sind sie dann also wieder zurückgekommen und noch immer kann man das Feuer in ihnen erkennen, dass dieses kleine Unternehmen geweckt hat...

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Mo Jun 30, 2014 8:29 am

Es gibt so Momente, da verrutscht auf einmal die Wirklichkeit, und es wird einem klar, dass man sich ein Bild von jemandem oder etwas gemacht hat, das so nur in der eigenen, inneren Realität existiert. Für Annabelle ist jetzt gerade so ein Moment. Plötzlich wird ihr sehr eindringlich bewusst, dass diese beiden Männer nicht wirklich ihr Onkel und ihr Bruder sind, auch wenn sie ihnen gefühlsmässig dieserart verbunden ist. Sie entstammt einer englischen Familie, und englische Gentlemen sind wohlerzogene, selbstbeherrschte Herren, deren Vergnügungen in einer gepflegten Konversation, mit Damen oder untereinander bei Brandy und Rauchwerk, einer Runde Kartenspiel, Lektüre und bei der Jagd auf Feder- und Niederwild, gelegentlich zu Pferde dem einen oder anderen Fuchs hinterher, liegen. Sie achten stets auf ihr würdevolles Erscheinungsbild und ihren guten Ruf und vermeiden es, allzu emotional zu sein.  Keinesfalls ergötzen sie sich an roher Gewalt oder erleben Hochgefühle nach gewalttätigen Auseinandersetzungen, leben gar dabei richtiggehend auf. So wurde Annabelle erzogen, das hat sie gelernt und von ihren Eltern vorgelebt bekommen.
Diese beiden Männer hier sind jedoch grundlegend anders. Natürlich, ihr Sire ist ein Vampir und lebt daher mit seinen eigenen raubtierhaften Impulsen, doch was sie hier sieht, nicht zum ersten Mal, sind zwei Krieger aus einer längst vergangenen Zeit, deren Blut zu singen beginnt, wenn sie sich einem Feind gegenüber sehen. Konflikte, ja Schlachten waren ihr Leben, der glänzende Stahl an ihrer Seite ihr täglicher Begleiter, Gewalt ein anerkannter und ehrbarer Weg und dadurch auch viel alltäglicher, selbst in höheren Kreisen. Zwei Gestalten wie ihren Romanen, die in der Ritterzeit spielen, entsprungen, ganz und gar keine englischen Gentlemen. Wie unerträglich langweilig und ereignislos muss ihnen das Leben im heutigen Manchester erscheinen.
Unvermittelt überkommt Annabelle ein Gefühl der Entfremdung.

Sie antwortet mit klarer, fester Stimme, jedoch fehlt ihr die Wärme, die sie sonst gegenüber Tiziano hat, als sie sich nun an ihn wendet: "Dir ist keinerlei Vorwurf zu machen. Dieser letzte Rest einer unglücklichen Seele, der noch hier verweilte, nahm dich in Besitz und verlieh auf diese Weise seinem Wüten physischen Ausdruck."  Annabelle läuft ein Schauer über den Rücken, als sie sich erinnert, wie hilflos und ausgeliefert sie sich gefühlt hat, als jener andere Geist in ihr Innerstes eingedrungen ist. Bei Tiziano hingegen hat diese Wut dessen eigene Gefühle und Vorbehalte auf das extremste verstärkt, da ist sich Annabelle ganz sicher. Als sie versucht hat, seinen Geist zu beherrschen, weswegen sie ein wenig ein schlechtes Gewissen hat, waren es Tizianos Worte, die er ihr entgegen gebrüllt hat, nicht die jenes Geistes. Allerdings wird sie das jetzt nicht zur Sprache bringen.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Mo Jun 30, 2014 8:18 pm

Tiziano ist sich jedoch absolut bewusst, dass wer auch immer den Anstoss zu seiner Wut gegeben hat, doch auch etwas von ihm selbst berührt hat. Da ist ja auch keine Zeit gewesen, indem er sich etwas anderes hätte einreden können. Deshalb schweigt er jetzt, aber der Blick den er nun senkt, drückt die Scham die er empfindet doch sehr gut aus.

Für Silvio scheint damit diese Episode der Besessenheit erklärt zu sein und bestraft hatte er ja Tiziano ohnedies sofort. Er wendet sich also wieder Annabelle zu, "Glauben sie, dass dieses Gemälde nun andere Geister anziehen könnte und warum ist das nicht schon im Haus des Earl of Trendmores passiert?".

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Di Jul 01, 2014 7:40 am

"Ich hatte den Eindruck, dass die anderen unglücklichen Seelen, die im Hause des Earls verweilen, von Furcht vor jenem Geist erfüllt waren und den Keller richtiggehend mieden. Dieser Rest jener geisterhaften Existenz hier hingegen schien zum Ersten vor allem das zu sein, ein Rest, etwas unvollständiges. Jener Mensch muss zum Zeitpunkt seines Todes von unbändiger Wut erfüllt gewesen sein, diese Wut sein Wesen eingenommen haben, sodass jene Emotion das Letzte sein konnte, das von ihm noch auf Erden verweilte. Und diese Wut fand nun etwas ihr ähnliches in der verderbten Seele, die dem Gemälde innewohnt, und wurde davon angezogen."
'Und anschliessend von der Wut, die in uns allen schlummert.' Annabelle ist immens froh, dass sie nicht herausfinden hat müssen, welche ihr innewohnende Wut hervorgebrochen wäre, hätte sie nicht widerstanden. Natürlich wäre es ein Freudenfest für ihre innere Bestie gewesen, ungehindert wüten zu können, doch die Konsequenzen wären wohl weitaus unerfreulichere als eine schallende Ohrfeige gewesen.
"Wie es sich nun in Zukunft verhalten wird, vermag ich nicht zu sagen", fährt sie fort, "jedoch nehme ich im Moment, da das Bild in Ihrer Kapelle verweilt, vor allem Leiden wahr. Dieser Zustand erscheint mir nun nicht sehr anziehend für andere ruhelose Seelen."
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Di Jul 01, 2014 8:34 pm

"Ich werde nocheinmal mit dem Earl sprechen, es erscheint mir doch besser dieses Bild zu vernichten und den gefangenen Geist dorthin zu schicken, wohin er gehört. Besser wird es für sicherlich nicht werden. Nunja wenn es wirklich Mortimers Sire ist, dann vielleicht schon- dann hat dessen Existenz ein Ende", meint dann der Lasombra grimmig. "Zu diesem Wutseelenanteil; vielleicht hat sich aber auch eine zu erlösende Seele in ihrer Todesstunde von ihrer Wut befreit, weil sie erkannt hat, dass sie damit nicht weiterkommt. Fast so, wie man erkennt, dass man materielle Dinge nicht mitnehmen kann. Eine Art Ballastabwurf...." Es ist absolut verständlich, dass Silvio mit Seelenfragmenten nichts anfangen kann, bzw. eine Abneigung dagegen haben muss.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Mi Jul 02, 2014 7:21 am

Annabelle macht eine vage Handbewegung. Ihr liegt nichts daran, diese letztere Thematik weiter zu erörtern, weiss sie doch selbst viel zu wenig über diese Dinge. Doch in einem stimmt sie ihrem Sire vorbehaltlos zu: "Ich bin ganz Ihrer Meinung. Es wäre das Beste, die Gefahr, die von jenem Geist ausgeht, ein für alle mal zu bannen. Wir haben ihn überrascht, sonst hätte er Abwehrmassnahmen ergriffen, da bin ich mir sicher. Und es steht zu befürchten, dass er sich eines Tages an seinen derzeitigen Aufenthaltsort genügend gewöhnt haben wird, um eventuell zu versuchen, seine Lage zu verbessern. Sollte dann jemand Unbedarftes in seine Nähe kommen, würde er sicher versuchen, denjenigen in seinem Sinne zu beeinflussen." Mit Sorge denkt die Lasombra an den Butler, der sich bereits von dem Gemälde fasziniert gezeigt hat. "Vielleicht wäre es sinnvoll, Ihren Bediensteten zu verbieten, die Kapelle zu betreten, Mylord?"
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Mi Jul 02, 2014 9:07 pm

Ein leicht vorwurfsvoller Blick trifft Annabelle, er konnte ihr wohl einfach nicht abgewöhnen ihn mit Mylord zu titulieren. Er hatte seine Titel sehr bewusst abgelegt und es war fast etwas wie Wehmut dabei, wenn ihn jemand an seine eigentliche adelige Abstammung erinnerte. "Bis auf den Butler hat niemand der Bediensteten die Erlaubnis die Kapelle zu betreten.", antwortet Silvio und eigentlich hätte er es diesem auch gerne verboten, aber irgendjemand musste ja die Kapelle sauber halten, wie er festgestellt hatte. "Ich werde mit dem Earl of Trendmore wohl noch einmal darüber reden müssen, aber gewöhnen wird sich der Geist sicher nicht an die Qual. Der Glaube ist keine Kraft gegen die man Geist oder Körper stählen kann."

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Mi Jul 02, 2014 9:46 pm

Annabelle ist sich nicht so sicher wie ihr Sire, dass der Geist sich nicht doch noch so weit an die neuen Umstände gewöhnen kann, um etwas zu versuchen. Allerdings ist es sinnlos darüber zu diskutieren, denn ihr Onkel wird von seiner Meinung in diesem Punkt wahrscheinlich nicht abzubringen sein. Dennoch kann sie es noch nicht auf sich beruhen lassen: "Möglicherweise sollten wir bis zur entgültigen Entscheidung des Earls dennoch grösste Vorsicht walten lassen - Sire...." Ernst blickt sie ihn an.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am Sa Jul 05, 2014 5:16 pm

Der Lasombra nickt ist aber im Moment selber noch etwas überfragt, wie in diesem Fall wohl geeignete Sicherheitsmassnahmen aussehen sollen. "Auf jeden Fall soll niemand ausser ihnen oder mir die Kapelle betreten- das gilt auch für dich Tiziano." Der Angesprochene wirkt nicht gerade glücklich darüber, dass ihm nicht mehr Vertrauen entgegengebracht wird, aber er war ja auch vorhin von dem Geist in Besitz genommen worden und deshalb schweigt er lieber und protestiert kein Bisschen. "Ich werde jetzt zu unserem Toreadorprimogen fahren und ihn nochmals darum bitten, dass wir das Bild vernichten."

Dann nach einer kurzen Pause. "Annabelle, könnten sie zu Miss Rutherdash fahren und sie fragen, ob das Bewusstsein eines Vampirs wahrhaftig an das Blut gekoppelt sein kann. Die Juden zumindesten glauben ja, dass die Seele im Blute ihren Sitz hat. Vielleicht liegt da doch ein Körnchen Wahrheit darin."

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am So Jul 06, 2014 5:44 am

Die Vampirin nickt bestätigend. Sie ist erleichtert, dass ihr Sire ein Einsehen bezüglich der Sicherheit gezeigt hat. "Ich wünsche Ihnen viel Erfolg. Meine Herren, ich verabschiede mich nun, doch darf ich heute nacht um Ihre Gastfreundschaft ansuchen", trotz der Formulierung, die beide Anwesenden einschliesst, blickt sie ihren Onkel an."Falls der Earl sich einsichtig zeigt, möchte ich dann hier sein, wenn Sie nichts dagegen haben, Mylord. Sire", verbessert sie sich. Sie lächelt und nickt beiden Männern zu, bevor sie den Raum verlässt, um einem Bediensteten mitzuteilen, dass ihre Kutsche vorfahren solle. 'Also auf ins Chantry', denkt sie, als sie dann losfahren, und ist froh, dass noch heute eine endgültige Lösung für dieses geisterhafte Problem in die Wege geleitet wird.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Storyteller am So Jul 06, 2014 7:08 pm

Sie ist natürlich auch tagsüber im Hause ihres Sires willkommen und mit einem leichten Lächeln hat er auch das Ausbessern ihrer Ansprache ihm gegenüber quittiert.

So fährt sie dann mit der Kutsche durch das nächtliche Manchester, fast niemand ist auf den Strassen unterwegs. Doch dann bemerkt sie, dass sie nicht alleine in der Kutsche ist. Sophias durchscheinende Gestalt schwebt über dem Sitz ihr gegenüber.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Annabelle Derrington am Mo Jul 07, 2014 4:40 am

"Wie schön Sie zu sehen, Sophia. Ich wusste nicht, dass Sie in der Nähe sind", begrüsst Annabelle ihre Freundin mit einem herzlichen Lächeln. Sie fragt sich, ob diese wohl weiss, was heute Nacht im Hause ihres Bruders vorgefallen ist, nimmt es aber an, auch wenn sie deren Gegenwart nicht wahrgenommen hat.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Seancen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 14 von 17 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16, 17  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten