16.9.2013: Liverpool- auf der Suche nach der Mumie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

16.9.2013: Liverpool- auf der Suche nach der Mumie

Beitrag  Storyteller am So Sep 15, 2013 8:09 am

So jetzt sind ja schon drei unserer Vampire in Liverpool. Mal sehen, ob die anderen noch zu ihnen stossen und ob sie mit dem alten Ägypter sprechen können.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 16.9.2013: Liverpool- auf der Suche nach der Mumie

Beitrag  Storyteller am So Sep 29, 2013 9:37 am

Noch immer Mittwoch 25.3.1868:
 
Mycroft hatte keine Zeit zu der Besprechung und zu der Abfahrt des Zuges zu kommen, da er noch beschäftigt war einige Fäden seiner Nachforschungen gedanklich zu verbinden. Danach hat er eine weitere Besprechung mit Dr. Turner, dem Ägyptologen. Er möchte wissen, wie das mit dem herausgenommen Herz und der ägyptischen Mythologie zusammenpasst und vielleicht eröffnet sich ja ein Möglichkeit das Herz zu finden. Doch leider kann ihm der gute Mann auch nichts anderes erzählen, als dass die alten Ägypter sogar bei der Mumifikation das Herz im Körper belassen haben, da es Sitz der Emotion war. Sie kommen dann darauf zu sprechen was denn nun mit den drei Seelenteilen der Ägypter passiert ist, wenn der Körper zerstört wird. Dr. Turner erzählt Mycroft dann über die Ka-statuen, die in diesem Fall ein Gefäß der Ka-Seele werden konnten und zeigt ihm auch einige in seinen Büchern. Wenn Mycroft welche in echt sehen wolle, müsse er wohl in das Museum von Liverpool fahren.
Das erinnert den vampirischen Detektiv daran, dass seine Mitneonaten ja dort nach der Mumie sehen wollen und beschließt ebenfalls dorthin zu reisen. Er beschließt in einer Kiste als Mumie zu reisen. Eingewickelt liegt er dann in seiner Kiste (Mrs. Hudson war nicht so begeistert ihren Schützling/Domitor so aus dem Haus zu lassen.) Um sich die Zeit zu vertreiben liest der „mumifizierte“ Vampir dann Nature.
 
In Liverpool besprechen sich noch immer die Vampire und Annabelle schreibt gerade eine Nachricht an die Riotts, indem sie um ein Treffen am nächsten Tag bittet, als eine Kiste geliefert wird.
Vorsichtig wird diese dann zunächst begutachtet und dann gehen alle mehr oder weniger in Kampfposition als Tiziano mit einem Brecheisen (Jonathan ist ja leider noch nicht da) die Kiste öffnet. Natürlich sind dann alle erstaunt Mycroft als Inhalt zu finden und schnell wird auch er auf den neuesten Stand gebracht.
Da es schon spät ist, schlägt Preston vor, dass Tiziano, Mr. Alafar und er ja morgen versuchen könnten mit der Mumie Kontakt aufzunehmen. Falls diese dann rabiat wird, wären sie zu mindestens zu dritt. Noch kurz wird dann spekuliert was wohl so eine Mumie isst und dann gibt es auch schon die Hypothese, dass es etwas im Museum ist (und damit ist natürlich nicht das Museumscafe gemeint). Irgendwie kommen sie dann darauf zu sprechen, dass Edward als Kind wohl Ratten gegessen hat, aber entweder die Quelle oder die Zubereitungsart sind nicht im Sinne der anderen Zuhörer. Anscheinend hat das dem Nosferatu Appetit gemacht, denn er geht dann noch essen und findet ein Haus in der Nachbarschaft in das er durch die Hintertür einsteigt. Über das Küchenmädchen steigt er leise hinweg und beschließt sie als Nachtisch zu nehmen und so stillt er seinen ewigen Hunger zunächst an der Frau des Hauses. Das Bett des Mannes ist leer und bald bekommt er auch Antwort wo sich dieser herumtreibt. Denn als er in der Küche ist, kommt dieser gerade von einer Sauftour heim und versucht natürlich so leise wie möglich zu sein, damit seine Frau nichts davon mitbekommt. Edward schleicht dem Mann grinsend hinterher und trinkt dann in dessen Zimmer noch von ihm. Da das Küchenmädchen von dem Trunkenbold aufgeweckt wurde, fällt der Nachtisch für den Vampir leider aus, aber auch etwas Alkohol im Blut ist gut für die Gemütsstimmung.
 
Annabelle nutzt die restliche Nachtzeit, um mit Tiziano zu plaudern. Tiziano scheint sich darüber zu freuen, endlich wieder an der vordersten Front dabei zu sein und bedankt sich natürlich bei seiner „Sorellina“. Noch immer scheint ihm allerdings das Schicksal eines Vampirs interessanter als das Verbleiben in seiner Menschlichkeit. Obwohl er die Zeit mit Annabelle sehr genießt, bittet er sie dann doch ihn zu entschuldigen, er muss ja morgen früh ins Museum gehen und möchte vorher noch ein paar Stunden schlafen. Sie versteht und wünscht ihm noch eine gute Nacht.
 
Er hätte sich nur nicht so eilen brauchen, denn als Mycroft und Bentley endlich ihr Gespräch beendet haben, geht Bentley mit Preston in dessen Zimmer, um das Versäumte der letzten Wochen nachzuholen. Kurz vor Sonnenaufgang  schleichen sie sich dann in den Keller, damit Bentley dort sicher übertagen kann. Kein Wunder, dass die drei Menschen dann erst kurz vor Mittag vor dem Museum eintreffen.
 
26.3.1868:
 
Als die Nacht anbricht kümmert sich Betsy um Annabelle und ist nicht so ganz glücklich, dass ihre kleine Herrin gar so praktische Kleidung wünscht. Sie hat aber schon einige Ideen wie sie das Kellerabteil wohnlich einrichten kann und erzählt ihrer Herrin ganz begeistert von einem Himmelbett, das sie oben gefunden hat. Annabelle ist sehr angetan, denn wirklich wohl fühlen tut sie sich in diesem Keller nicht.
 
Bentley wird von Mr. Dobbs zurecht gemacht und danach gleich von Mycroft angesprochen, der möchte sich von dem Modedesigner einen Anzug mit Widerhaken machen lassen, um so im Nahkampf gerüstet zu sein.
 
Spät aber doch kommen dann auch Preston und Tiziano und sie konnten Kontakt mit der Mumie aufnehmen. Sie bzw. er spricht zwar auch Renaissance- Italienisch und Latein, aber natürlich war der alte Ägypter sehr erfreut mit Mr. Alafar in seiner Muttersprache reden zu können. Soweit die gute Nachricht, die schlechte ist, dass lebende Mumien eigentlich Vampirjäger sind. Verständlich wenn man bedenkt, wer die heimischen Vampire in Ägypten sind. Irgendwie führen diese den Kampf von Osiris gegen dessen Bruder Seth weiter. Isis, eine weitere ägyptische Gottheit scheint an der Entstehung einer Mumie beteiligt zu sein. Leider sind sich die zwei jungen Herren nicht so ganz sicher, ob sie alles richtig verstanden haben. Auf jeden Fall nennen sie dann noch den Namen der Mumie- Seneb.
 
Die Neonaten beratschlagen dann und beschließen einmal selber mit der Mumie zu sprechen, ihre wahre Natur aber noch zu verbergen. Ihre Hoffnung ist, dass die Mumien doch hauptsächlich Setiten jagen, wie sie ja auch erfahren haben, dass Seneb in der Renaissance einen Setiten vernichtet hat und dann aber wieder einschlief.
Preston schlägt zunächst die Kolonaden im Park vor, da dass aber eine Domäne eines hiesigen Vampirs ist beschließen sie den Treffpunkt auf den Friedhof zu legen. Dann erfahren sie auch was Seneb im Museum wollte, der ägyptische Kustode war bei der Mumienparty dabei und hat eines der Amulette bekommen, die in den äußersten Schichten steckten. Weiter kamen die Menschen ja nicht, da die Mumie sich der weiteren Auswicklung durch Flucht entzogen hatte.
Es wäre sicher gut dieses Amulett der Mumie geben zu können um somit den guten Willen zu zeigen. Bentley erklärt sich bereit zu versuchen das Amulett zu bekommen und begibt sich dann mit Preston zum Museum (siehe thread Nachts im Museum- Liverpool)

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten