30.12.2013: Die Mumie, der Plan und zurück nach Manchester

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

30.12.2013: Die Mumie, der Plan und zurück nach Manchester

Beitrag  Storyteller am So Dez 29, 2013 5:28 pm

So jetzt geht es weiter. Noch besprechen sieh unsere Vampire mit Seneb und schmieden schon erste Pläne.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 30.12.2013: Die Mumie, der Plan und zurück nach Manchester

Beitrag  Storyteller am So Feb 23, 2014 3:41 pm

Noch immer Samstag 28.März 1868:
 
Im Quartier angekommen wird ihnen gleich gemeldet das Silvio de Luca eingetroffen ist. Der hat sich natürlich sofort, nachdem er das Telegramm von Annabelle bekommen hat auf den Weg nach Liverpool gemacht. Er erfährt nun, dass der Haven/Tempel des Setiten nicht nur in Manchester ist, sondern, dass die Mumie, von der er nun auch als neuen Verbündeten erfährt, den ungefähren Ort kennt. Nämlich in der Nähe des Sägewerks und der Kirche St. Georg.
 
Bentley, der auch durch seine Verletzungen, einen immensen Hunger hat, beschließt nun in Liverpool essen zu gehen. Da seine Herde nicht da ist, denkt er sich am besten wäre es, wenn er in ein Edelbordell geht, da er dort schnell an Blut von sauberen Menschen kommt. Allerdings ist Preston so ziemlich die falsche Adresse, um zu fragen wo sich ein solches befinden, da dieser aus für Bentley offensichtlichen Gründen so ein Etablissement nicht brauchen kann. So kann er Bentley nur eine ungefähre Lage nennen. Bentley verlässt sich dann auf den Kutscher, um dorthin zu kommen. Dies ist sicherlich der bessere Plan und so kann er sich für diese Nacht zumind. etwas sättigen.
 
Im Quartier wird in der Zwischenzeit kurz diskutiert, um man in Manchester nicht die Tremere auch wieder ins Boot holen sollte. Bei weiteren Diskussionen über den Haven des Setiten merkt Edward an, dass dieser vielleicht eventuell am Bau der Kirche beteiligt war (bzw. da für gewisse unterirdische Teile verantwortlich ist). Er erinnert sich an die Ereignisse mit den Vermessungstechnikern, die ihn mit seinen Sire in Kontakt gebracht haben. Da ging es doch um Angelegenheiten, die den Bau der Kanalisation verhindern/verzögern sollten. Auf jeden Fall ist es Zeit nach Manchester zurückzukehren und so denken die Vampire daran, morgen aufzubrechen. Danach machen sich die Vampire fertig fürs Übertagen. Edward möchte draußen nur kurz nach dem Rechten sehen.
 
Dann kommt auch Bentley zurück, der natürlich für die Damen Unmengen an Champagner ausgegeben hat und diesen in direkter Form aufgenommen natürlich nicht spürt, den mit dem Blut jedoch schon. Daher ist er recht angeheitert und Preston bringt ihn dann in diesem Zustand ins Bett, hoffend, dass die anderen nicht mehr allzu wach sind und alles mitbekommen, obwohl nichts Verbotenes passiert, sind manche Aussagen Bentleys doch eventuell recht aufschlussreich.
 
Edward findet nichts und niemanden der verdächtigt ist. Eine Maus findet er und er spricht kurz mit ihr und nimmt sie auch mit in den Keller. Dort jedoch endet das kleine Tier als Mitternachtssnack.
 
Sonntag 29.3. 1868:
 
Am nächsten Abend sind alle dabei so schnell wie möglich aufzubrechen. Preston erklärt Bentley, dass er hier noch alles abschließen muss, das Haus  betreffend und so bleibt der Ghoul alleine in Liverpool zurück.
Edward geht in der Zwischenzeit noch schnell auf die Jagd, die kleine Maus hat wohl seinen Appetit geweckt und trinkt von Betrunkenen. Nun ergeht es ihm so, wie Bentley gestern.
Im Zug bespricht sich deLuca in der Zwischenzeit mit Seneb. Anscheinend eint das gemeinsame Ziel die beiden verschiedenen Männer. Edward und Mycroft nutzen die Fahrzeit, um von schlafenden Reisenden zu trinken. Bentley, Annabelle, Jonathan und Tiziano vertreiben sich die Zeit beim  Kartenspielen.
 
In Manchester angekommen möchte Alafar die Mumie natürlich zu sich einladen, aber die Vampire meinen, dass dies wohl etwas zu gefährlich wäre und so gehen die beiden in ein Hotel. Edward rekrutiert Ratten als eine Art Wache. Gar nicht so leicht diese Tierchen dort zu finden, denn das Hotel ist in einer sehr sauberen und sicheren Gegend.
 
Mycroft geht mit Annabelle und ihrem Sire zum Prinzen. Auf dem Weg dorthin kommt es wieder zu einer Diskussion. Mycroft und deLuca dürften sehr unterschiedliche Sichtweisen haben. Beim Prinzen geben sie dann einen kurzen Bericht ab. Der Prinz weiß nun, dass der direkte Kampf gegen den Setiten bevorsteht und scheint sehr erfreut über die neuesten Information zu sein, obwohl die Mumie natürlich ein unbekannter Faktor ist.
 
Auf dem Weg nach Hause beschließt Annabelle dann jagen zu gehen und mit ihrer Methode kommt sie an eine Gouvernante, die sehr entsetzt darüber ist ein Kind so spät nachts außerhalb des Hauses zu sehen. Annabelle tut so als wäre sie eine Schlafwandlerin, die man am Besten ungeweckt nach Hause führt. Dabei wird dann in einem Hauseingang die Gouvernante zum Opfer. Mit veränderter Erinnerung geht diese dann weiter.
 
Edward sucht dann seinen Sire, indem er mit einigen Ratten spricht. Er ist an seinem Hauptort, der Pathologie zu finden. Dort erzählt Edward seinem Sire was in Liverpool alles vorgefallen ist.
 
Montag 30. 3. 1868:
 
Das Elysium ist der Treffpunkt für diese Nacht.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten