19.8.2013: Wohin führt der Weg?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

19.8.2013: Wohin führt der Weg?

Beitrag  Storyteller am Sa Aug 17, 2013 8:33 pm

Nächsten Montag geht es weiter. Keine Ahnung was unsere Neonaten so planen Smile

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 19.8.2013: Wohin führt der Weg?

Beitrag  Storyteller am So Sep 01, 2013 8:29 pm

Weiterhin Freitag 8.3. 1868:
 
Mr. Dobbs  bekommt von Bentley den Auftrag noch drei weitere Amulette zu kaufen. Eines der Wadjetaugen, die er schon bekommen hat, schickt er an seinen Sire, den er nicht im Elysium angetroffen hat. In dem begleitenden Brief erklärt er die Funktion des Schmuckstücks. Auf dem Weg zum Elysium hat er noch einmal versucht dem Knopf eine Vision zu entlocken. Er sieht diesmal einen Ort, kann aber nicht ausmachen wo sich dieser befindet.
 
Will, der Kutscher der von Annabelle vollständig in den Plan eingeweiht worden ist, erhält noch letzte Instruktionen. Er erklärt, dass er ins nächste Pub gehen wird und dann über sein Schicksal lamentieren wird, nämlich, dass ihn seine junge Herrin entlassen hätte, nur weil er irrtümlich ihr Kleid beim Aussteigen eingeklemmt hätte und dieses somit einen Riss erhielt und ruiniert worden ist. Der Kontakt zwischen ihm und Annabelle geht über das Lokal „Wels und Forelle“. Dort soll er seine Nachrichten für einen One Eye Jack abgeben. Dieser Name ist einer der Bösewichter aus Annabelles Romanen. Er soll aber keine unnötigen Risiken eingehen. Damit und einem Flachmann voll Blut verschwindet er, um seinen Auftrag zu erledigen.
 
Als alle Neonaten im Elysium versammelt sind führt Mycroft sie auch schon hinaus in einen Park. Er will nicht belauscht werden und meint, dass das was sie besprechen für die Elder bedenklich sein könnte. Er erwähnt, dass das Zerwürfnis zwischen der Tremere und den Prinzen sicherlich ein Ziel des Setiten war und dass er auf Grund der festgefahrenen Verhaltensmuster der alten Vampire, diese gut kontrollieren kann. Kurz überlegen Mycroft und Jonathan, ob der Prinz und Ms. Rutherdash vielleicht nur zum Schein diese Scharade mitmachen, aber sie verwerfen dann diesen Gedanken.
Nun überlegen sie weiter, wie sie Ms. Rutherdash daran hindern auf die Seite des Setiten zu wechseln, denn dieses erscheint ihnen naheliegend. Annabelle meint dann, dass sie sich als einzige weitere Vampirin vielleicht als Vertraute für die alte Tremere anbieten könnte, aber auf jeden Fall wollen sie alle auf ihre jeweiligen Sire genau aufpassen. Jonathan nimmt natürlich seinen Adoptivsire, den Prinzen. Noch einmal rufen sie sich in Erinnerung, dass der Setite sowohl mit den persönlichen Schwächen seiner Gegner arbeitet als auch mit seinen übernatürlichen Fähigkeiten kämpft.
 
Die Ereignisse der nächsten Wochen, die im Zeitraffer gespielt werden, sind gesammelt im nächsten thread.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten