[Bentley]Sire und Childe

Seite 3 von 24 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 24  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Sa Mai 04, 2013 10:51 am

Preston ist natürlich nicht sonderlich erfreut, dass der Earl of Trendmore bald mit ihm sprechen will, aber er versucht sich nichts anmerken zu lassen, genauso wie er sich verhält, wenn der Primogen zugegen ist. Er will nicht, dass Bentley sich wegen ihm seinem Sire gegenüber entfremdet, aber Preston fühlt sich einfach nicht wirklich nicht wohl in der Gegenwart des Vampirs. Das hat natürlich Gründe, die weit über das Erlebnis gleich nach Bentleys Embrace hinausgehen. Der Poet hat einfach Angst, dass das wie Mortimer jetzt ist, die Zukunft für Bentley ist- ganz natürlich, dass er davor zurückschreckt.

Schnell fegt er diese Gedanken beiseite. "Ich werde es versuchen!",sagt er tapfer und versucht zuversichtlich zu lächeln.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Di Mai 07, 2013 5:53 pm

Ein warmes Lächeln breitet sich auf Bentleys Gesicht auf und er streicht Preston zärtlich eine Haarsträhne aus dem Gesicht.
"Danke, Sweetheart. Ich weiß schon, dass dir das nicht leicht fällt, aber vielleicht könnt Ihr beiden ein paar Dinge klären, die es für dich leichter machen, dich in seiner Gegenwart aufzuhalten."
Er legt den Kopf leicht schief und mustert Preston ein wenig. "Du siehst immer noch müde aus. Ich denke, es ist besser, wir bringen dich ins Bett. Die ganze - und längere - Geschichte von Lord Mortimer erzähle ich dir morgen...." Sein Blick wird plötzlich sehr traurig.
"Es ist eine wirklich sehr bewegende Geschichte, weißt du. Ganz grauenvoll...." Er schüttelt traurig den Kopf. Doch dann scheint er den Gedanken daran weg zu schieben und lächelt Preston wieder an. "Aber wie ich schon sagte: dazu morgen! Komm, lass uns nach unten gehen, bevor es zu spät ist! " Er nimmt die Hand seines Geliebten und würde mit ihm Richtung Keller aufbrechen....
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Mi Mai 08, 2013 5:52 am

/ooc: Da muss ich jetzt mal nachfragen. Schlaft ihr immer gemeinsam unten? Weil ich denke mir schon, dass Preston wahrscheinlich nach Sonnenaufgang eher nach oben in sein Zimmer geht und jetzt wo er krank war, waere es ja doof, wenn er dann jedesmal in den ersten Stock gehen muss. Allerdings ist er jetzt ja schon wieder einigermassen fit. Question

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Mi Mai 08, 2013 10:46 am

/ooc: Mhm...stimmt schon, das wäre doof. Aber wahrscheinlich denkt Bentley einfach grade nicht dran. Er sucht nach dem Abend ganz besonders die Nähe Prestons. Und da er auf keinen Fall oben schlafen kann, kommt ihm das auch gar nicht in den Sinn! Wink
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Mi Mai 08, 2013 8:46 pm

/ooc: Alles klar Wink

Preston schaut einen kurzen Moment lang verdutzt, geht dann aber ohne weiteres mit Bentley mit. Er ist schon gesund genug, um dann in ein paar Stunden wieder nach oben zu gehen, allerdings, denkt er bei sich, ist er für gewisse Aktivitäten wahrscheinlich doch noch nicht fit genug. Allerdings hat er sowieso das Gefühl, dass Bentley im Moment einfach nicht alleine sein will und einfach für Nähe kann er auf jeden Fall sorgen.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Do Mai 09, 2013 5:12 am

Und er hat damit völlig recht: Bentley macht keinerlei Anstalten, etwas anderes als einfach Prestons Nähe zu suchen. Er schmiegt sich an ihn und genießt die menschliche Wärme, den Geruch und das schöne Gefühl seiner Liebe zu Preston - mehr scheint er sich heute Abend gar nicht zu wünschen.
Und als die sich die Starre anzukündigen beginnt, lässt er seinen Geliebten los und sieht ihn liebevoll an - er will ihm die Kälte, die ihn gleich erfüllen will, ersparen. "Schlaf gut, mein Liebster...wir sehen uns morgen." flüstert er noch, dann ist er auch schon in die Starre verfallen.
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Do Mai 09, 2013 8:58 pm

Preston hasst diesen Moment. Sowohl sein Verstand als auch sein Herz sagen ihm, dass Bentley nicht wirklich tot ist; nunja zumindestens, dass er am Abend wieder aufwachen würde, aber als Mensch war, das was er sah wichtiger oder richtiger, als das was er dachte und fühlte. In diesen Augenblicken war Bentley tot und der Dichter spürte jedesmal den Schmerz, wenn er Bentley so sah. So geht er doch mit etwas schwerem Herzen nach oben, um sich noch etwas hinzulegen.

Kurz vor Sonnenuntergang jedoch ist er auch schon wieder auf dem Weg nach unten. Dies ist eine Nacht, in der gleich beim Erwachen von Bentley anwesend sein möchte. Neugierig ist er, was dieser ihm über das Gespräch erzählen möchte.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Fr Mai 10, 2013 12:51 pm

Das Kellerzimmer ist dunkel, Mr. Dobbs ist offensichtlich noch nicht unten gewesen, um den Raum für seinen Herrn bereit zu machen. Doch da Preston ohnehin einen Kerzenleuchter für den Weg nach unten mitnehmen musste, kann er das Zimmer rasch auf ein gemütliches Maß erhellen - Bentley verwendet im Vergleich zu anderen Vampiren sehr viele Kerzen, die Angst vor dem Feuer scheint er dem Licht zuliebe gut unterdrücken zu können.
Der junge Vampir liegt natürlich noch genauso im Bett, wie Preston ihn am Morgen verlassen hatte. Sein Gesicht ist so weiß wie das Kissen, auf dem es liegt, nicht die kleinste Regung bewegt die Laken, die ihn zudecken, kein leises Atemgeräusch würde seine Anwesenheit verraten.
Doch dann, nachdem Preston ihn eine Weile beobachtet hat, beginnt er sich leicht zu regen: eigentlich scheint zuerst nur die Starre von ihm zu weichen und sein Kopf rollt ein wenig zur Seite. Dann bewegt er einen Arm und schließlich schlägt er die Augen auf und sieht Preston sofort direkt an - recht unheimlich irgendwie, findet der junge Poet. Im Blick des Toreador glänzt kurz ein Hauch von Gier auf, doch dann wird das Gesicht auf dem Kissen ganz weich und liebevoll und Bentley lächelt Preston glücklich an.
"Sweetheart! Was für ein wundervoller Anblick, gleich nach dem Erwachen!"
Er richtet sich ein wenig auf, stützt sich auf einen Ellbogen und mustert seinen Geliebten. "Wie geht es dir, Liebling?"
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Sa Mai 11, 2013 11:25 am

Preston ist wirklich froh zu sehen, wie das Leben in Bentley zurückkehrt, auch wenn es etwas unheimlich ist. Besser auf jeden Fall, als der umgekehrte Vorgang in der Früh. Er beugt sich vor und küsst Bentley kurz, "Jetzt wieder gut!", sagt er und setzt sich auf die Bettkante.
"Hast du gut geruht?"
, fragt er dann, er kann sich nicht überwinden den Tagesschlaf als Schlaf zu bezeichnen- zu andersartig scheint er zu sein.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Sa Mai 11, 2013 2:55 pm

Der frischerwachte Vampir lächelt und nickt. Dann zieht er seinen Geliebten zu sich heran und küsst ihn inniglich, bevor er sich ganz aufsetzt.
"Ja, du siehst heute viel frischer aus, dem Himmel sei dank!" Damit schwingt er sich aus dem Bett und wirft sich einen Morgenmantel über. "Hast du schon gegessen?"
Irgendwie wirkt Bentley heute sehr gelöst, findet Preston, als hätte er tatsächlich geschlafen und sich dabei einfach erholt - so wie er es als lebender Mensch wohl getan hätte.
Gerade läutet er nach Mr. Dobbs, um ihn zum Ankleiden hinzu zu ziehen.
"Ich habe dir ja versprochen, dir heute die Geschichte zu erzählen....wenn sie dich überhaupt interessiert?" Er sieht Preston leicht von unten her fragend an.
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am So Mai 12, 2013 8:41 pm

Preston bleibt am Bett sitzen. "Ja, ich habe gegessen. Ich sag es dir, wenn ich noch einen Tag länger Hühnersuppe hätte essen müssen,...Aber heute hat Mr. Dobbs gemeint, ich könne schon etwas handfesteres zu mir nehmen. Rat mal was er mir serviert hat? Gebratenes Hähnchen! Naja war sehr gut, aber halt schon wieder Huhn. Ich war erkältet und nicht magenkrank. Gut, dass das überstanden ist", meint Preston. Dann fällt ihm wieder ein, "Wie sieht es eigentlich bei dir aus? Hast du Hunger?". Wie immer in einem sehr selbstverständlichen Ton, so als würde er von einem ganz normalen Dinner sprechen.
Dann betritt Mr. Dobbs das Zimmer in dem Moment als der Poet meint, "Natürlich möchte ich dich Geschichte hören!" und man sieht es ihm an, dass sie ihn wirklich interessiert.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Mo Mai 13, 2013 1:48 pm

Bentley musste bei Prestons Beschwerde ob der Hühnerflut laut lachen und mustert seinen Geliebten dann eine kurze Weile, als er ihn fragt, ob er hungrig sein. Doch dann kommt auch schon Mr. Dobbs herein und der Vampir lässt sich erst mal beim Ankleiden helfen.
Als er mit seinem Äußeren zufrieden ist, bedankt er sich bei seinem Butler und entlässt ihn dann erst mal wieder. Sobald sie allein sind, kommt er an Preston heran, bleibt vor ihm stehen und sieht einen Augenblick nachdenklich auf ihn hinab.
"Mhm...ich bin tatsächlich ein wenig hungrig, aber denkst du wirklich...." Er schüttelt kurz leicht den Kopf und setzt sich dann neben seinen Geliebten aufs Bett. Mit leicht belegter Stimme und schon etwas hungrigem Blick meint er: "Darf ich?"
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Di Mai 14, 2013 8:35 pm

Preston lächelt liebevoll und streicht Bentley über die Wange. Es sind genau diese Momente in denen ihm wieder klar wird, welche Veränderung Bentley durchgemacht hat. Die Haut ist bleicher und meist hat sie die selbe Temperatur wie die Umgebung und dann natürlich immer diese Sache mit dem Bluttrinken, die Bentley noch immer unangenehm ist. Der Poet versucht alles, das in ihr gemeinsames Leben irgendwie zu integrieren, was naturgemäss mehr oder weniger funktioniert. "Natürlich!", sagt er und in einem Versuch es Bentley leichter zu machen, umarmt er ihn.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Di Mai 14, 2013 9:05 pm

Der junge Toreador zögert auch kaum, sondern schmiegt sich mit einem leisen Seufzen an Prestons Hals und beißt sogleich zu. Langsam und genüsslich trinkt er von seinem Geliebten und lässt dann unwillig wieder von ihm ab. Schon ganz automatisch verschließt er die Wunde mit einem Kuss und sieht Preston dann dankbar an.
"Danke, Sweetheart...geht es dir gut, ja?" Wie immer ist er nach dem Trinken besorgt um seinen Geliebten, aber auch dankbar, sein so köstliches Blut genießen zu dürfen....
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Mi Mai 15, 2013 7:54 pm

Preston ist natürlich wieder leicht schwindelig, wie immer nach dem Bluttrinken fühlt er sich unglaublich leicht. Ein Zustand der in seinem im Moment doch etwas geschwächten Körper etwas länger anhält, aber er lächelt. Ihn bewegende Gedanken, wie dass das Teilen von Blut nicht nur ein Sache zwischen ihnen beiden ist, sind in diesem Moment nicht präsent.
Um Bentley klar zu machen, dass es ihm wirklich gut geht, sagt er nun, "Du bist mir noch eine Geschichte schuldig!"

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Do Mai 16, 2013 3:03 pm

Bentley streicht ihm noch einmal liebevoll über die Wange, dann steht er auf und geht zu dem Tischchen mit den Getränken, schenkt ein Glas Port ein und bringt es Preston. Dann setzt er sich in einen der Stühle und sammelt sich kurz.
"Nun. Lord Mortimer hat mir gestern erzählt, wie er zu einem Vampir wurde. Ich habe ihn danach gefragt, weil ich das schon länger wissen wollte. Nun ja. Ich bin froh, dass ich es nun weiß, aber die Geschichte ist grauenvoll...." Er steht nochmal auf und schenkt sich selbst auch ein Glas ein, dann setzt er sich wieder.
"Lord Mortimer stammt ursprünglich aus Cornwall, weißt du. Er....er war verheiratet und hatte Kinder. Und er hat damals schon gemalt. Und so wurde sein Sire auf ihn aufmerksam - über seine Bilder." Er nimmt einen Schluck aus seinem Glas, bevor er weitermacht.
"Sein Sire lud sich mehr oder weniger selbst ein und...und biss den Earl gleich beim ersten Besuch. Dann...dann gab er ihm als erstes Opfer seine....seine eigene Frau." Er schlägt die Augen nieder und schluckt. "Nun musst du wissen, Sweetheart, dass ein Vampir, direkt nach seiner Embrace, völlig unkontrolliert trinkt. Und....Lord Mortimers Sire hat ihn nicht gestoppt...und so...so hat der Earl seine eigene Frau getötet."
Wieder senkt er den Blick und beginnt zu blinzeln, nimmt dann einen Schluck und fährt mit leiser Stimme fort:
"Doch damit nicht genug. Danach hat ihn dieses....Monster mit seinen Kindern gemeinsam in den Keller gesperrt....tagelang. Bis der Earl sein Biest nicht mehr kontrollieren konnte und auch seine eigenen....Kinder....." seine Stimmer erstickt förmlich und als er den Blick wieder hebt und Preston ansieht, laufen blutige Tränen seine Wangen hinab. ...
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Do Mai 16, 2013 9:27 pm

Prestons Gesichtsausdruck ist pures Entsetzen. Das irgendjemand zu so einer Grausamkeit fähig ist, hätte er nicht gedacht. Gut die Vampire in den Romanen waren keine netten Leute, sondern im Grunde genommen Mörder, aber diese Geschichte war unglaublich. Wenn ihm so etwas zugestossen wäre, er hätte keine Stunde mehr weiterleben können, oder eben existieren.
"Wie kann er nach all diesem ein normals Leben äh.. Unleben führen?" Das Haus des Earl of Trendmore war reich, aber eigentlich war alles dort normal, nichts war da das irgendwie an die Grausamkeit die ihm widerfahren war erinnert. Aber Preston kennt die Wahrheit. Das Erlebte hatte sich in die Seele eingekerbt und dieser Dunkelheit waren Bentley und er begegnet und hatte das Leben der beiden Männer für immer verändert.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Fr Mai 17, 2013 2:30 pm

Bentley zückt ein Taschentuch und wischt sich erst mal die Wangen halbwegs sauber.
Dann schluckt er und schüttelt leicht den Kopf. "Ich weiß nicht, wie es ... anfangs war. Damals, direkt nach diesem Unglück. Aber weißt du - all das, was Lord Mortimer von sich zeigt...nun...ich denke, dass dies alles nur eine Maske ist, eine Fassade, hinter der er seine wahren Gefühle ganz tief verborgen hält. Er ist so traurig, Preston. Und so einsam!" Wieder scheint der junge Toreador mit den Tränen zu kämpfen.

"Aber ich weiß sehr wohl, dass sein Sire noch viel tiefere Spuren hinterlassen hat. Als er Lord Mortimer das angetan hat, hat er ihm sicherlich das Herz gebrochen...und zwar für immer. Und es hat wohl etwas in dem Earl zum Leben erweckt, dass besser weiter geschlafen hätte."
Er sieht Preston eine ganze Weile an, ohne etwas zu sagen. Dann spricht er doch weiter: "Lord Mortimers Biest scheint noch viel hinterhältiger, viel grausamer und auch stärker zu sein, als meines. Und was noch wichtiger ist - bisher war er allein. Ich glaube, er vermisst seine Familie immer noch. Aber bisher hat er es wohl nicht geschafft, einen Ersatz für seine Familie zu finden....bis jetzt." Der junge Vampir sieht ihn von unten her an.
"Ich habe dem Earl gestern zu verstehen gegeben, dass ich gerne die Rolle seines Sohnes übernehmen würde - und da konnte ich plötzlich erkennen, dass da noch so viele menschliche Gefühle in ihm wohnen, die viel zu lange nicht an die Oberfläche durften. Aber nun hege ich durchaus die Hoffnung, ihm vielleicht helfen zu können."
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Mo Mai 20, 2013 7:27 pm

Preston fällt plötzlich ein was seine Mutter ihm und seinen Geschwistern zur Belehrung erklärt hatte. Es ging dabei darum, dass man aufpassen musste mit welchen Freunden man sich umgab. Sie hat immer gesagt, dass wenn man einen faulen Apfel neben einen guten legt, auf jeden Fall das gute Obst zu faulen anfangen würde, aber nie umgekehrt.

"Bentley, ich glaube, dass er dich zum Vampir gemacht hat um eben nicht mehr einsam und traurig zu sein und es nobel von dir, dass du ihm helfen willst", er räuspert sich kurz, wohl um eine kurze Pause zum Nachdenken und Formulieren zu haben. "Ich denke aber auch, dass du vorsichtig sein musst. Du sagst selbst, dass sein Biest hinterhältig ist. Vielleicht kann er nach dem Erlebten gar nicht anders, als das was er liebt schlussendlich zu zerstören?" Preston hat einfach Angst, dass der Earl, Bentley in den Abgrund mit hinabzog, an dem er nach der Meinung des Poeten steht. Andererseits hasst dich Preston in diesem Moment dafür, Bentley diese seine Befürchtungen mitzuteilen. Es war ihm viel lieber, wenn alle in Harmonie zusammenleben, oder so ähnlich, konnten. Die Rolle des Advocatus Diaboli liegt ihm einfach nicht

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Di Mai 21, 2013 10:51 am

Sein Gegenüber runzelt die Stirn und sieht ihn eindringend an.
"Ich weiß nicht....vielleicht hat auch noch keiner ihm einen Grund gegeben, gegen sein Biest anzukämpfen, meinst du nicht? Sieh einfach mich an - hätte ich dich nicht, würde ich mich viel mehr kontrollieren lassen, glaube ich. Aber so habe ich einen Grund, die innere Stimme möglichst oft und eindringlich zu unterdrücken."

Er ignoriert das Knurren und den Protest im Inneren und fährt einfach fort:

"Bisher hatte das Biest des Earls ein leichtes, ihn immer wieder in diese Schwärze zu reissen. Doch vielleicht - und das ist meine große Hoffnung - vielleicht kann er es an eine viel kürzere Kette legen, wenn er einen Grund sieht, das zu tun!"
Preston ist sich zwar sicher, dass Bentley das wirklich glaubt, er hört aber auch die Hoffnung heraus, die der junge Vampir sich selbst wohl machen will....
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Fr Mai 24, 2013 7:54 pm

Preston sieht nachdenklich aus. Er hat keine Ahnung über das Biest, keine Idee wie stark die Stimme war, die in seinem Geliebten erwacht war. "Was meinst Du damit, dass er keinen Grund hat das Biest zu kontrollieren und warum glaubt Du, dass Du wegen mir mehr Kontrolle über es hast?" Er hat eigentlich nicht den Eindruck, dass der Earl of Trendmore sich nicht unter Kontrolle hatte, es war nur das was er hinter der zivilisierten Fassade manchmal vorblitzen sah, das ihm Angst machte. War das das Biest?, denkt er bei sich.

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Sa Mai 25, 2013 9:09 am

Bentley überlegt ein wenig.
"Nun ja - ich glaube, dass etwas in ihm zerbrochen ist, damals. Ich habe jemanden, den ich liebe, für den ich alles tun und opfern würde - und für den...also dich...will ich möglichst lange so bleiben, wie ich als Mensch war. Ich will nicht so kalt werden, wie die anderen! Denn dann kann ich dich nicht mehr lieben, und das...das kann und will ich mir einfach nicht vorstellen!" Er lächelt etwas verlegen.
"Deinetwegen halte ich mein Biest immer wieder im Zaum. Ich erlaube mir - ihm - nicht, die Dinge zu tun, die das Biest gerne hätte." Er presst die Lippen aufeinander und sieht Preston tief in die Augen und meint ganz leise: "Weil dich das zerstören würde. Und ich könnte dir einfach niemals weh tun...."
Er holt - rein aus Gewohnheit - tief Luft, bevor er weiter spricht. "Der Earl mag sehr gesammelt wirken, und höflich und alles, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er nicht mehr so....menschlich ist wie ich, verstehst du? Ich glaube einfach, dass er seiner Stimme viel öfter nachgibt, als ich. Weil für ihn nicht so viel auf dem Spiel steht..."
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am Sa Mai 25, 2013 12:39 pm

Preston ist nun doch etwas erschüttert, denn er hat nun mehr als eine Ahnung wie schlimm der innere Kampf eines Vampirs oder hier im Speziellen Bentleys sein musste. Tröstend legt er den Arm um ihn. Er erinnert sich an das was Tiziano ihm kurz nach Bentleys Vampirwerdung eigentlich als Trost erzählt hat, dass er nun die Rolle des Führers durch die Unterwelt in Dantes Inferno übernehmen müsse- er hatte keine Ahnung wie wahr diese Worte doch waren.

Und zum ersten Mal keimt in ihm die Erkenntnis auf, dass der Earl of Trendmore Bentley vielleicht zum Vampir gemacht hat, um nicht in den bodenlosen Abgrund der Bösartigkeit zu fallen. Noch immer ein egoistisches Motiv, aber auf jeden Fall etwas, das Preston verstehen kann. "Du denkst also, dass er menschlich bleiben wird für dich. Das kann wohl funktionieren". Vor seinem geistigen Auge ensteht eine Wüste, die von glutroten Schein erfüllt ist. In der Mitte eine grosse Grube mit abschüssigen Rand. Weiter unten stand der Toreadorprimogen, der von Bentley am weiteren Abgleiten gehindert wird und er, Preston stand oben am Rand und hielt seinerseits Bentley an der Hand. Ob das gutgehen wird?

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Lord Bentley Cunningham am Sa Mai 25, 2013 7:57 pm

Bentley scheint positiv überrascht von Prestons zuversichtlicher Reaktion zu sein und lächelt ihn liebevoll an.“Oh Darling, ich danke dir! Weißt du, deine Meinung dazu ist mir unendlich wichtig, und nun habe ich noch mehr Hoffnung, dass vielleicht alles so kommen könnte, wie ich mir das wünsche!“
Er strahlt seinen Geliebten glücklich an und küsst ihn dann zärtlich...
avatar
Lord Bentley Cunningham

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 14.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Storyteller am So Mai 26, 2013 1:27 pm

Preston war da nicht so zuversichtlich, aber er wollte natürlich alles in seiner Macht stehende tun, um mit dem Toreadorprimogen gut auszukommen. Ebenso zärtlich erwiderte er den Kuss.

/ooc: Wie sollen wir hier weitervorgehen. Sollen wir einen kleinen Sprung zu dem Zeitpunkt nachdem Preston und Mortimer miteinander geredet haben machen, oder will Bentley dabei zuhören?

_________________


Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Bentley]Sire und Childe

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 24 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 24  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten