[Annabelle]Der Geisterbann

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Fr Jan 04, 2013 3:27 pm

Er winkt ihr dann noch zu, als er ein paar Schritte gemacht hat und trottet dann davon.

Das Haus grüsst Annabelle mit Schweigen, alle sind zu Bett gegangen, auch Sophia scheint nicht da zu sein.

/ooc: Wie Du magst, am Montag müssen wir sowieso einige der offenen threads im Schnelllauf durchspielen um die abzuschliessen, da sie einen Einfluss auf die Geschichte haben. Wichtig wäre nur, ob Du den Brief der Tremere jetzt einfach vergisst, oder noch etwas in diese Richtung machst.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Fr Jan 04, 2013 4:25 pm

/ooc: Eigentlich hatte ich vor, den am nächsten Abend positiv zu beantworten, da er ja bei der Post liegen wird - noch bevor mich mein Sire abholt. Btw da wird Annabelle einiges an Appettit haben, sprich mehrere Gänge brauchen.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Fr Jan 04, 2013 7:33 pm

/ooc: Dann können wir hier ja noch den nächsten Abend anfangen und dann am Montag nahtlos anschliessen.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Sa Jan 05, 2013 8:50 am

Als Annabelle sich am nächsten Abend aus der Umklammerung der Starre löst, ist sie voller Unruhe. 'Das war gestern wohl anstrengender, als ich dachte. Na zum Glück, gehen Onkel Silvio und ich heute auf die Jagd.' [schnurr]

Die Lasombra macht sich so gut fertig, wie es alleine geht. Sie hat heute keine Lust auf das ganze Tam-Tam, sollte sie Amelia in die Hände fallen. So sitzt sie also schon bald an ihrem kleinen Sekretär und sichtet die Post. Dabei fällt ihr der Brief, der schon gestern ankam, wieder in die Hände. 'Richtig, da muss ich ja auch noch antworten.'


Werte Miss Rutherdash*,

Ich wäre hocherfreut, Ihre Expertise zu besagtem Thema zu vernehmen. Falls es Ihnen konveniert, so könnten wir uns freitags im Elysium treffen.

Ihre ergebenste
Annabelle Derrington



Da sonst nichts wichtiges ansteht, erwartet Annabelle die Ankunft ihres Sires mit einem Buch in der Bibliothek.


* /ooc: Hoffe, die Anrede passt - was ist denn die Gute standesmässig?
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Sa Jan 05, 2013 12:12 pm

/ooc: Miss ist schon in Ordnung, hat ja nie geheiratet die Gute (und damit einen Mann sehr glücklich gemacht Twisted Evil ), Mistress of the Chantry würde auch noch gehen, aber als Nichttremere würde ich bei Miss bleiben.

Sie hat kaum ein paar Seiten gelesen, als Alfred die Bibliothek Salon betritt, um ihr die Ankunft ihres Onkels zu melden. Da er Familie ist hat er diesen auch gleich mitgebracht. Warum hätte er ihn auch im Vorraum warten lassen sollen.

Silvio betritt dann auch den Raum, seine dunklen Augen funkeln richtig, er scheint sich wirklich auf den heutigen Abend zu freuen. "Einen schönen guten Abend, Annabelle", sagt er und seine Augen fallen neugierig auf das Buch, das sie gerade liest.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Sa Jan 05, 2013 3:39 pm

Annabelle erhebt sich und knickst. "Wie wunderbar, Sie zu sehen, Onkel."

Ihr entgeht nicht sein neugieriger Blick auf ihre Lektüre. Eigentlich handelt es sich dabei weniger um ein Buch, denn ein Heftchen, in unscheinbares braunes Leder gebunden. Sie weiss genau, dass ihm der Inhalt nicht gefallen wird, doch sie beschliesst ehrlich Auskunft zu geben. "Ein Werk von Mr. Shelley, das vor einigen Jahren den Weg in diese Bibliothek fand. Mein Vormund* unterhält gute Beziehungen zu einem gewissen Buchhändler in London, welchem bekannt ist, dass er auch umstrittene Literatur zu schätzen weiss. Ich habe 'Queen Mab' nun schon einige Male gelesen, kann mich aber noch nicht zu einem abschliessenden Urteil durchringen."


* /ooc: D.h. natürlich sie selbst mit Alfred als Strohmann.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Sa Jan 05, 2013 7:07 pm

Der Blick wandelt sich von offener Neugier in mehr nun sagen wir einmal in professionelles Interesse, "...und worum geht es in diesem Werk?"
Sein Urteil über diesen Dichter hatte Silvio schon gefällt, als er dessen Pamphlet "The Necessity of Atheism" gelesen hatte. Noch so ein schwindsüchtiger, rebellischer Dichter der die Seelen vergiftet und wie recht hatte er gehabt- irgendwie galt dieser Shelley schon jetzt als grosses Vorbild der nachfolgenden Dichtergeneration.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Sa Jan 05, 2013 8:16 pm

"Nuuun ... es geht um eine Traumreise der Ianthe, die von der Fee Mab in deren Palast gebracht wird. Mab zeigt Ianthe die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Die ersten beiden sind nicht gerade erstrebenswert, aber in Mabs Reich ist die Zukunft eine goldene. Das Erstaunliche daran ist, dass diese Zukunft weder mit Gewalt noch mit Revolutionen erreicht werden kann, wie so viele Umstürzler immer wieder zu glauben scheinen. Lediglich die Kräfte der Natur, die über die Zeit wirken und des Menschen ureigenste Anlage seiner Moral entlang zu handeln, und eine Perfektionierung selbiger, vermögen sie zu erreichen. Seine Botschaft, dass wir keine Angst vor dem Tod zu haben brauchen, ist eine sehr bestechende. Allerdings gefällt mir nicht, was er über Gott sagt, und auch über einige andere Dinge. Aber seine Worte haben so eine poetische Kraft, dass ich gerne bereit bin, diesem Werk immer wieder ein Quäntchen meiner Zeit zu widmen, um die Spreu vom Weizen zu trennen."

/ooc: Super, in dem einen Thread schreibe ich Reiseberichte bzw. Tourismusführer, in dem anderen book reports. Ihr tuats ma echt was an. Rolling Eyes
Und bitte jetzt keine langwierigen Erörterungen des Gedichts! Ich bin noch bei weitem nicht durch damit, mein Drucker hat beim Ausdrucken nur Spompanadeln gemacht, und ich hab 38,5. GNADE! *winsel*
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Sa Jan 05, 2013 8:33 pm

/ooc: Du hast damit angefangen Razz Nein, ganz ehrlich kurier Dich lieber aus und lass das Forum mal gut sein.

"Kräfte der Natur, so so", sagt Silvio nur, "würde ihm nichts von meiner Zeit schenken, aber das ist natürlich ihre Entscheidung!" Er machte eine mentale Notiz dieses Werk zu begutachten, alte Gewohneheit.

Er scheint das Thema wechseln zu wollen. "Wenden wir uns lieber erfreulicheren Dingen zu. Bereit für den Ausflug in die Stadt?"

avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Sa Jan 05, 2013 10:38 pm

/ooc: kurze Klopause genützt. Wink

'Seltsam, dass er es jetzt auf sich beruhen lässt*, aber umso besser.' Sie ist sich nämlich vorhin wie in der Lektion mit ihrem Hauslehrer vorgekommen.

Annabelle legt das Bändchen zur Seite und lächelt liebenswürdig. "Aber natürlich. Lassen Sie mich noch Mantel und Haube holen, dann stehe ich ganz zu Ihrer Verfügung." Sie tritt aus der Bibliothek, wo schon Alfred mit den angesprochenen Dingen wartet. Er hat ja gewusst, dass die Lady heute mit ihrem Onkel ausfahren will. Er hilft ihr, den Mantel umzulegen, anschliessend befestigt die Lasombra ihre Haube. "Sitzt es so?" Da sie nicht einfach in einen Spiegel blicken kann, um ihr Äusseres zu kontrollieren, ist sie auf Hilfe angewiesen. Der Butler, gewohnt als Spiegelstimme gebraucht zu werden, wirft einen prüfenden Blick auf die Kopfzier, gibt ein paar Kommentare ab und ist behilflich, alles an seinen Platz zu bringen. "Holen Sie nun bitte meinen Onkel, Alfred. Und ich wünsche Ihnen gleich eine gute Nacht. Bei mir wird es heute spät werden, Sie brauchen nicht zu warten."

"Sehr wohl, Mylady, und einen wunderschönen Abend wünsche ich." Eine Verbeugung später geht der Butler und tut, wie befohlen. Und so finden sich die beiden Lasombra schon bald in der Kutsche wieder.


* /ooc: DANKE!!!
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Sa Jan 05, 2013 11:09 pm

Die Kutsche setzt sich dann ratternd in Richtung Manchester in Bewegung.

"Wohin fahren wir denn?", fragt Annabelles Sire. Er weiss, dass sein Childe zunächst Essen möchte, aber ihm ist auch klar, dass ihre Jagdgebiete gänzlich andere sind als seine. Trotzdem spürt er auch ihn sich die Vorfreude aufsteigen, es ist vollkommen egal, dass es gar nicht seine Abendessen sind, die sie suchen.

Kurz mustert er sein Childe, ob in ihrem Gesicht noch Spuren der gestrigen Nacht zu finden sind. Tiziano war vollkommen müde und fertig heute abend gewesen und sicherlich sehr froh, dass er diese Nacht frei hatte. Der Junge hatte zwar noch irgendetwas von Dunkelkammer gemurmelt, aber er hatte seinem Ghoul befohlen sich sofort hinzulegen.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am So Jan 06, 2013 9:49 am

Storyteller schrieb:"Wohin fahren wir denn?",

/ooc: Da musst Du mir jetzt ein bisschen weiterhelfen. Ich habe mir das so vorgestellt, dass Annabelle in irgendeiner einsamen Strasse in einer besseren Gegend (sonst sind die Leute noch vielleicht schmutzig Suspect ) allein auf einen Gentlemen wartet, der dem verstörten Kind helfen möchte. Dann weiter mit Dominate 1 und 3 und fertig. Dauert nicht lange. Natürlich muss das aber irgendwo sein, wo auch besagte Gentlemen - am besten alleine - durchkommen. Sie kann sich ja vorher schon verstecken und auf einen geeigneten Augenblick warten (manchmal hilft Obtenebr. 1 auch Mad , nicht so wie bei den Toreadors). Wo wäre es da am besten? In der Nähe der Clubs? Oder hinter der Oper / Theater?
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am So Jan 06, 2013 9:53 am

In Annabelles Gesicht findet sich keinerlei Spur, die auf die doch recht starken Anforderungen der letzten Nacht hindeutet. Allerdings sind ihre Züge heute etwas weniger weich, und in ihren Augen sieht man schon das noch gebändigte Jagdfieber glitzern.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am So Jan 06, 2013 1:13 pm

/ooc: Ich denke, dass alle von dir Locations gut sind, bei den Clubs ist es allerdings so, dass vielleicht ein Gentleman, der gerade von einer hitzigen politischen Diskussion kommt, vielleicht vorsichtiger ist, als wenn die Leute von einem netten Theater-, oder Opernbesuch kommen. Allerdings kommen in diesem Fall die Leute in grosser Menge aus dem Haus geströmt. Du müsstest wahrscheinlich deinem Opfer folgen bis er alleine ist. Hmm, also eventuell bei den Kutschen warten, oder jemand von den billigeren Plätzen, der zu Fuss nach Hause geht.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am So Jan 06, 2013 3:44 pm

"Ich würde die Oper vorschlagen, aber wir können gerne auch Ihre bevorzugte Klientel aufsuchen, Mylord." Sie erwartet seine Replik entspannt in die Polster zurückgelehnt. Fürs erste einmal führte sie ihr Weg auf jeden Fall gen Manchester.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am So Jan 06, 2013 4:26 pm

"Nehmen wir lieber die Oper, das geht wohl schneller.", meint der Lasombra. Annabelle weiss, dass er nach Opfern sucht, die durch irgendein sündhaftes oder gesetztloses Verhalten seine Aufmerksamkeit erregt haben, niemals würde er von jemanden rechtschaffenenen Trinken. Dieses Verhalten machte natürlich eine längere Vefolgung nötig. "Kann ich Ihnen dort irgendwie behilflich sein?", fragt er dann noch.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am So Jan 06, 2013 6:05 pm

Für die kleine Vampirin ist es ein merkwürdiges Gefühl, von ihrem Sire gesiezt zu werden. 'Muss mich wohl erst daran gewöhnen.'

Ihr ist natürlich klar, dass aufgrund ihres eigenen Jagdstils bei ihr hauptsächlich solche Gentlemen als Opfer zum Handkuss kommen, die ihr Onkel niemals anrühren würde, denn die meisten sind ja doch ehrlich besorgt um das verloren gegangene Mädchen. Allerdings nimmt Annabelle auch nie mehr als ein, zwei Quäntchen ihres Lebenssafts, so dass sich besagte Herren zwar für den Rest des Abends ein wenig schwach fühlen, aber spätestens den nächsten Abend in der Stadt wieder in vollen Zügen geniessen können. Insofern und ob der Ekstase, die ja auch der Spender erfährt, hat die Lasombra nicht im mindesten ein schlechtes Gewissen bei der Sache.

"Ich muss Sie aber vorwarnen, verehrter Onkel, dass mir heute ein Gang wohl nicht genügen wird. Falls Sie mir helfen wollten, ungestört zu speisen, dann nehme ich gerne an." Sie lächelt liebenswürdig.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am So Jan 06, 2013 9:27 pm

Er nickt, "Sehr gerne!"

Sie erreichen dann bald die Stadtgrenze und kommen auch ohne grosse Behinderung bis zum Operngebäude. Noch liegt es still da, nur die Droschkenfahrer, die auf ihre Herrschaften warten stehen dort, rauchend und miteinander sprechend. Die Vorstellung ist noch nicht zu Ende.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Mo Jan 07, 2013 9:15 am

"Wie es scheint, sind wir etwas zu früh. Hätten Sie Lust auf einen kleinen Spaziergang?" Annabelle hat schon des öfteren hier gejagt. Sie kennt die Strassen und Gassen, weiss wo passende Treppen ins Souterrain führen, welche Hauseingänge besonders tiefe Schatten werfen. Sie wird das passende finden, sobald sie sich ihr Opfer auserkoren hat. Aber nun gilt es abzuwarten, bis die Vorstellung endet.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Mo Jan 07, 2013 1:02 pm

Ihr Sire nickt und bietet ihr den Arm an. Es ist ein kurzer Spaziergang, denn dann endet die Vorstellung und die Menschenmassen ergiessen sich aus dem Gebäude. Niemand von ihnen hat eine Ahnung, dass sie beobachtet werden, genausowenig wie eine Herde von Wild, dass die Nähe des Löwen nicht bemerkt.

Silvio de Luca beobachtet die Menschen, so als Suche er nach Anzeichen, dass sie gute Beute wären, aber für ihn bleiben sie Menschen, die nach einem schönen Abend nach Hause in ihre Betten eilen und damit für ihn nicht in Frage kamen.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Mo Jan 07, 2013 10:54 pm

Annabelle hingegen hat schon bald einen möglichen Kandidaten erspäht. Der junge Mann scheint weder mit einer der Kutschen noch in Begleitung unterwegs zu sein. Er wendet sich auch nicht der Strasse zu, um sich eine Droschke zu mieten, sondern scheint zu Fuss nach Hause zu wollen. In der Tasche seines Rocks steckt das zusammengerollte Programm der heutigen Darbietung, sein Haar ist ein wenig dem Zopfband entkommen und seine Krawatte sitzt ein wenig schief. Sein Gesicht glüht noch förmlich von den Eindrücken der letzten Stunden, und er schwebt mehr über dem Trottoir als dass er ginge.

"Dieser Gentleman scheint geeignet." Annabelle bedeutet ihrem Onkel das auserkorene Ziel. Sie geht los.
Als der Mann in die Gassen hinter der Oper eintaucht, versucht sich die Cainitin an deren Verläufe zu erinnnern. In einer parallel verlaufenden Gasse möchte sie ihn überholen und dann, vor ihm, an einer geeigneten Stelle auf ihn warten.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Mo Jan 07, 2013 11:18 pm

Sie kennt das Gelände um die Oper, es ist kein Problem für Annabelle in eine kleine Seitengasse einzubiegen, die nicht nur parallel verläuft sondern auch kürzer, als ihre Schwesternstrasse ist, macht diese doch eine grosse Kurve.
Silvion folgt seinem Childe in einigen Metern Abstand und wartet dann natürlich verborgen, als Annabelle sich bereit macht, auf ihr Opfer zu treffen.

Das Opfer geht ahnunglos die breite Strasse entlang, eines der Hauptthemen vor sich hersummend.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Di Jan 08, 2013 12:17 pm

Als der junge Mann an einem Haus mit verdunkelten Fenstern vorbei kommt, hört er ein klägliches Schluchzen aus dem Hauseingang. Dort steht ein kleines Mädchen aus gutem Hause ihrer Kleidung nach zu schliessen und weint. Als es dem Näherkommenden verunsichert den Blick entgegenhebt, glitzern Tränen auf den Wangen. Annabelle hat genau für diesen Zweck ein winziges, ehemaliges, Laudanumfläschchen mit Pipette und Wasser in ihrem Täschchen bei sich.
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Storyteller am Di Jan 08, 2013 12:45 pm

"Oh Himmel!", entfährt es dem Mann, als er das kleine Mädchen sieht. "Was ist mit Dir? Wo sind den deine Eltern?" Er tritt näher zu dem Mädchen. Was ist hier bloss passiert?

Der emotionale Höhenflug durch die Musik durch die kalte, brutale Realität ausgelöscht. Vielleicht sollte er einfach schnell einen Polizisten holen, aber so einfach konnte er das Kind doch auch nicht einfach stehen lassen.
avatar
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 1671
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 45

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Annabelle Derrington am Di Jan 08, 2013 1:02 pm

Das "arme Kind" sieht ihn aus traurigen Augen an, verschränkt ihre Blicke.

So kurz vor dem Erfolg verharrt die innere Bestie in Erwartung des Genusses, der unmittelbar bevorsteht. Jetzt gilt es, nicht ungeduldig zu sein.

Der alte Geist umfasst den jungen, macht ihn sich Untertan. "Kommen Sie bitte still her?"
avatar
Annabelle Derrington

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Annabelle]Der Geisterbann

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten